Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Haushalt der Rekorde
Lokales Dahme-Spreewald Haushalt der Rekorde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 27.02.2018
Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) in seinem Büro. Von seinem Arbeitsplatz hinten am Fenster blickt er aufs Schloss. Quelle: Frank Pawlowski
Anzeige
Königs Wusterhausen

Nach einer Extrarunde durch die Ausschüsse wird am Montag im Stadtrat über den Königs Wusterhausener Haushalt für 2018 abgestimmt. Es ist ein Zahlenwerk der Superlative. 71 Millionen Euro gibt die Stadt aus, so viel wie nie zuvor. Und von den geplanten 20 Millionen für Investitionen fließt fast jeder zweite Euro in den Neubau von Kitas und Schulen, ebenfalls ein Rekord.

Ausgeglichen und sozial

„Der Haushalt ist ausgeglichen, sozial und hat die Bildung als Schwerpunkt“, sagt Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW). Als er im Oktober das Amt übernahm, war die Planung schon fast fertig. Seit Juli hatten die Verwaltungsmitarbeiter am vorliegenden Haushaltsentwurf

Quadratisch, praktisch, preiswert, gut: So könnten Modulbau-Kitas in Zersndorf und Königs Wusterhausen aussehen. Quelle: Iris Krüger

gearbeitet. Dass die SVV im Dezember einen Beschluss vertagte, war ebenfalls ein Novum. Es gab viele Änderungsanträge von Fraktionen, aber auch vom neuen Bürgermeister selbst. Noch immer ist die Liste mit 15 Punkten sehr lang, zu den meisten war man sich zuletzt im Hauptausschuss aber schon einig. Swen Ennullat und die stellvertretende Finanz-Fachbereichsleiterin, Monika Eckelmann, können also durchaus auf Zustimmung im zweiten Anlauf hoffen. „Das ist ein Haushalt, der viele Möglichkeiten bietet“, sagt Monika Eckelmann, die seit Wochen den erkrankten Kämmerer Jörn Perlick vertritt.

Spatenstiche in diesem Jahr

Zahlreiche Projekte stehen in den Startlöchern. In diesem Jahr sollen die Spatenstiche für Modulbau-Kitas in Zernsdorf und in der Bettina-von-Arnim-Straße in Königs Wusterhausen sein, ebenso für den Neubau der Feuerwache in Senzig. Zahlreiche Straßenbauten sind geplant, wie in der Erich-Weinert-Straße, und zwischen Gerichtsstraße und Weg am Krankenhaus beginnt der Gehwegbau.

Liste der Baumaßnahmen veröffentlicht

Eine Liste der wesentlichen Baumaßnahmen ist mit den Sitzungsunterlagen veröffentlicht worden, sie können auf der Internestseite der Stadt im Bereich Kommunalpolitik heruntergeladen werden, ebenso wie andere SVV-Vorlagen. „Das ist der transparenteste Haushalt, den wir je hatten“, betont Swen Ennullat. Zu freiwilligen Ausgaben gehören unter anderem Fahrtkostenzuschüsse für Ehrenamtler sowie Mittel für das erste Stadtfest und ein Fest zum 30. Geburtstag des Neubaugebiets.

Künftig zwei Haushaltslesungen

Als Lehre aus der Haushaltsdebatte soll es künftig eine zweite Lesung geben, um Änderungen rechtzeitig bewerten und gegebenenfalls einarbeiten zu können.

Von Frank Pawlowski

Wenn die 25. MAZ-Osterwanderung am 2. April durch die Wälder bei Petkus führt, wird am Rastplatz an der B 115 ein Zwischenstopp eingelegt. Dort empfangen die Merzdorfer ihre Wandergäste mit einem deftigen Imbiss, frischem Brot und Feuerschalen.

27.02.2018

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Freitagvormittag wegen eines Feuers nach Bindow (Dahme-Spreewald) gerufen. Zunächst war man von einem brennenden Gebäude ausgegangen, schnell stellte sich heraus, dass es sich um ein Feuer in der Küche eines Bungalows handelte. Verletzt wurde niemand.

26.02.2018

Thomas Koriath ist seit Donnerstagabend nicht mehr Amtsdirektor im Schenkenländchen. Mit zehn von 14 Stimmen wurde er von den Mitgliedern des Amtsausschusses abgewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Oliver Theel leitet nun das Amt. Er setzt auf engere Zusammenarbeit.

26.02.2018
Anzeige