Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hunde schnüffeln um Meistertitel

Mittenwalde Hunde schnüffeln um Meistertitel

Der Verein Hundefreunde Schulzendorf richtet am kommenden Wochenende in Mittenwalde die Landesmeisterschaft der Fährtenhunde aus. Die Fährtenarbeit gilt als Königsdisziplin im Hundesport.

Voriger Artikel
Vier Lehrerstellen noch offen
Nächster Artikel
Eismaschinen weg – 120.000 Euro Schaden

Fährtenhund

Quelle: dpa

Schulzendorf. Die Landesmeisterschaft der Fährtenhunde des Landesverbands Berlin-Brandenburg findet vom 8. bis 10. September dieses Jahres im Raum Mittenwalde statt. Der Verein Hundefreunde Schulzendorf richtet die Meisterschaft aus.

13 Teilnehmer zur Landesmeisterschaft gemeldet

„Wir werden den Teilnehmern die bestmöglichen Bedingungen zur Verfügung stellen“, sagt Torsten Schumpa, Vorsitzender des Hundesportvereins in Schulzendorf. 13 Teilnehmer haben sich für den Wettbewerb angemeldet. Die Gastgeber sind mit Bernd Stephan und seinem Briard „Milana-Madonna von der Wanderschäferei“ dabei. Die Besten der Landesmeisterschaft qualifizieren sich automatisch für die Meisterschaft des Schutz- und Gebrauchshundesportverbands (SGSV) in Sachsen. Dort wiederum wird unter den Startern ermittelt, wer bei den Deutschen Meisterschaften der Sporthunde antreten darf.

Cheforganisator Peer Schumpa

Cheforganisator Peer Schumpa.

Quelle: Andreas Staindl

Vor zwei Jahren wurden die nationalen Titel schon einmal im Raum Mittenwalde vergeben. Damals gab es ein großes Lob etwa vom Präsident des Deutschen Hundesportverbands für die „tolle Organisation“ und die „fantastischen Bedingungen“. Daran wollen Torsten Schumpa und seine fleißigen Helfer anknüpfen.

„Ich bin sehr dankbar, dass uns die Märkische Agrargenossenschaft Mittenwalde erneut Flächen für die Fährtenarbeit zur Verfügung stellt“, sagt der Cheforganisator, der froh ist, von Genossenschaftsvorstand Heiko Weiß diese Unterstützung zu bekommen. „Ohne geeignetes Gelände könnten wir die Meisterschaft nicht durchführen“, sagt er.

Königsdisziplin im Hundesport

Während der Fährtenarbeit folgt der Hund einer Menschenfährte, auf der er Gegenstände finden muss. Dabei wird dem Geruchssinn alles abverlangt. Fährtenarbeit gilt als Königsdisziplin im Hundesport. Jeder Teilnehmer muss zwei Fährten absolvieren.

Eröffnet wird die Landesmeisterschaft am Freitag, dem 8. September. Die Fährtenarbeit beginnt am 9. und 10. September jeweils um zehn Uhr auf Flächen in der Nähe des Modellflugplatzes in Ragow. Am Sonntag gegen 16 Uhr stehen die Sieger fest.

Von Andreas Staindl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg