Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald In zehn Minuten zweimal von der Polizei gestoppt
Lokales Dahme-Spreewald In zehn Minuten zweimal von der Polizei gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 14.03.2018
Eine Planierraupe. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
A13 Rüblingsheide

Mittwoch früh kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei einen Schwerlasttransport auf dem Parkplatz Rüblingsheide an der A13. Der Tieflader hatte eine Planierraupe geladen und somit die gesetzlichen Grenzwerte für die zulässige Höhe und Breite von Fahrzeugen überschritten.

53 Tonnen statt zugelassener 40 Tonnen

Statt erlaubten 255 bzw. 400 Zentimetern wies das Gespann 286 Zentimeter in der Breite und 423 Zentimeter in der Höhe auf. Eine erforderliche Genehmigung konnte der Fahrer nicht vorweisen. Auch das Gewicht der Baumaschine von knapp 32 Tonnen machte die Polizisten stutzig. Eine Wägung erbrachte ein Gesamtgewicht von über 53 Tonnen statt regulär zugelassener 40 Tonnen.

Zweimal von der Polizei gestoppt

Nach Erhebung der Sicherheitsleistung wurde dem Betroffenen die Weiterfahrt untersagt. Zehn Minuten, nachdem der Fahrer von der Polizei entlassen worden war, befuhr er wiederum die Autobahn, diesmal die A15, in Richtung Polen. Auf dem Parkplatz Eichower Fließ wurde ihm erneut die Weiterfahrt untersagt.

Die Fahrzeugdokumente verweilen nun bis zum Nachreichen einer erforderlichen Ausnahmegenehmigung bei der Polizei.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Der „Piano Day“ wird ein globales Kulturereignis „Made in Luckenwalde“. Die Niendorf Klavierfabrik steuert Konzerte auf Instrumenten ihrer Werkstatt am 29. März in Asien, Europa und Nordamerika. Am Stammsitz wird es einen Tag der offenen Tür geben, bei dem die Konzerte live verfolgt werden können. Es wird spannend.

17.03.2018

Das Handwerk tut sich noch oft schwer mit der Digitalisierung. Heiko Vesper von der Handwerkskammer Cottbus will das ändern - und hat den Betrieben erklärt, wie ein Online-Shop funktioniert und worauf man achten muss.

17.03.2018

Die Wohnungsbaugesellschaft Wildau hat einen zweiten Workshop zur Entwicklung des Zentrums Oberes Wildau veranstaltet. Dabei brachten rund 50 Bürger zahlreiche Ideen ein. Daraus soll nun ein Konzept entstehen.

16.03.2018
Anzeige