Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Interaktive Ausstellung im A10-Center

Das verflixte T und viele Smarties Interaktive Ausstellung im A10-Center

Mathematik zum Anfassen gibt es derzeit bei der interaktiven Ausstellung „Tüfteln und Knobeln“ im A10-Center Wildau. Noch bis 11. Juni können große und kleine Besucher sich an den kniffligen Aufgaben versuchen. Neugier, Geschicklichkeit, Geduld und mathematischer Spürsinn sind gefragt.

Voriger Artikel
Lkw stürzt Böschung hinab
Nächster Artikel
Diskussion über neue Gasförderpläne

Centermanager René Schulze (l.) und Eberhard Jauch am Taster im Kreis.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Wildau. Wie war das noch mal mit dem verflixten T? Tausendmal hat man es schon gemacht und doch wieder vergessen, wie die Teile zusammengehören. Bei der interaktiven Ausstellung „Tüfteln und Knobeln“ im A10-Center kann man sich neben dem verflixten T an weiteren 35 Exponaten ausprobieren. Etwas Neugier, Geschicklichkeit, Geduld und mathematischer Spürsinn sind hilfreich bei der Lösung der Aufgaben.

„Auf spielerische Art Wissen zu vermitteln ist der Anspruch dieser Ausstellung“, erklärt Peter Kiens, der sich selbst „Tüftelpeter“ nennt und die 36 Exponate der Ausstellung betreut. Preise erwarten diejenigen, die beim Gewinnspiel die richtige Lösung finden. Drei Fragen müssen beantwortet werden. Dabei ist es zum Beispiel gar nicht so schwer zu schätzen, wie viele Smarties auf der Smartiewand zu sehen sind. Man muss einfach nur ein bisschen überlegen, wie man zum Ziel kommt, ohne jedes einzelne Smartie zählen zu müssen.

Peter Kiens lässt die Kugel bergauf rollen

Peter Kiens lässt die Kugel bergauf rollen.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Eberhard Jauch aus Bohnsdorf versuchte sich am Taster im Kreis. Ziel war es, die verschiedenen Tasten so zu drücken, dass alle Lampen im Kreis aufleuchten. Er ging mathematisch an die Sache und fand in aller Ruhe die Lösung. „Meine Frau ist gerade Schuhe kaufen und da ist das für mich eine willkommene Unterhaltung“, verriet er. „Unsere Kunden sollen nicht schlechthin nur einkaufen können, sondern auch einen Mehrwert haben“, so der Centermanager René Schulze.

Noch bis zum 11. Juni besteht die Möglichkeit zum Tüfteln und Knobeln im A10-Center.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg