Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Jugendfeuerwehren trainieren Teamgeist
Lokales Dahme-Spreewald Jugendfeuerwehren trainieren Teamgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 19.04.2018
Die Rotberger Jugendfeuerwehr schlug sich tapfer beim Zusammenkuppeln der Rohre an der Station „Endlich Wasser“. Quelle: Gerlinde Irmscher
Dolgenbrodt

In Dolgenbrodt ist am Sonnabend der Wald- und Wiesenlauf der Jugendfeuerwehren des Landkreises Dahme-Spreewald ausgetragen worden. Auch die achte Auflage des Laufs wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Friedersdorf mit Mario Ullrich, Jugendwart der Jugendfeuerwehr Friedersdorf, an der Spitze organisiert. 13 Jugendfeuerwehren und die Kinderfeuerwehr „Löschwürmer Heidesee“ hatten sich zur Teilnahme angemeldet. An den 16 Stationen mussten sie ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Aber auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz. Bevor sich die 117 Kinder auf den Weg machten, gab es Begrüßungsworte von Bürgermeister Siegbert Nimtz (parteilos), Kreisbrandmeister Ronald Judis, Gemeindebrandmeister Jörg Sperber und Gemeindevertreter Sebastian Erxleben.

Feuerwehr ist Teamgeist

„Wir waren vor zwei Jahren schon einmal hier, und es lohnt sich zu kommen“, sagte der stellvertretende Jugendwart aus Stahnsdorf, Benjamin Marquardt. Er schaute gespannt zu, wie sein Team die Station „Magischer Kreis“ meisterte. Dort mussten fünf Saugrohre von je 1,60 Meter Länge zu einem Kreis zusammengekuppelt werden. Das war gar nicht so einfach. „Ihr müsst miteinander reden. Feuerwehr ist Teamgeist“, sagte Jürg Stecher, der für die Station verantwortlich war. Nachdem es geschafft war, erklärte Gruppenführer Dominik Luniak: „Das müssen wir wohl noch einmal üben.“

An der Station „Erste Hilfe“ war die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mit ihrem Jugendeinsatzteam vor Ort. „Es ist gut, wenn die Mädchen und Jungen die Grundlagen der Ersten Hilfe beherrschen“, sagte Petra Hörrle von der DRLG.

Nudeln mit Tomatensoße

Dass es ein geiler Tag war, fand die Wildauer Jugendfeuerwehr. „Man lernt immer wieder etwas dazu“, sagte ihr Gruppenführer Eric Berger. Der Ortswehrführer von Prieros, Michael Palm, und sein Team sorgten für das leibliche Wohl der Teilnehmer an dem Wald- und Wiesenlauf. Nudeln mit Tomatensoße hatten sie gekocht. Den jungen Feuerwehrkameraden hat es geschmeckt.

Am Ende erhielt jede Gruppe eine Urkunde und die drei Erstplatzierten zusätzlich Medaillen. Den ersten Platz bei dem Wettkampf belegte Friedersdorf I vor Brusendorf und Schönefeld I. „Aber eigentlich haben ja alle gewonnen, ihr seid dabei gewesen und das zählt“, sagt Mario Ullrich. Ganz hervorragend haben sich die Jüngsten geschlagen – die „Löschwürmer“ aus Heidesee“. Für sie gab es zum Abschluss einen extra starken Applaus.

Von Gerlinde Irmscher

Zu Arbeit, Bildung und Wohnen in Dahme-Spreewald wollen sich die Sozialdemokraten Tipps von Bürger und Fachleute holen. Auf einem Parteitag wurde außerdem ein Beschluss gefasst, der die Genossen noch Jahre beschäftigen wird. Der Tagungsort war ein besonderer.

19.04.2018

Einen amüsanten Chansonabend mit dem Titel „Amor liebt dich. Oder mich.“ haben die Schauspielerin Kristin Suckow und der Mediziner Johannes Norden am Sonnabend im Bürgerhaus „Hanns Eisler“ in Königs Wusterhausen veranstaltet. Dem Publikum hat es gefallen.

19.04.2018

Knapp 40 Interessierte sind am Sonnabend zu einer Informationstour auf den Windpark Uckley gekommen. Die Firma ABO Wind hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen. Sie will in Nachbarschaft des Parks elf neue Windräder errichten.

19.04.2018