Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Arbeitsmarkt stabil
Lokales Dahme-Spreewald Arbeitsmarkt stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 30.08.2018
Sebastian Protz vom Arbeitgeberservice, Sven Baasner Berufsberatung, Volker Basche vom Jobcenter (v.l.). Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

Im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus betrug die Arbeitslosenquote im August – wie schon im Vormonat – 3,9 Prozent. Die Arbeitslosigkeit hat sich von Juli auf August um 18 auf 2506 Personen verringert. Vor einem Jahr lag die Quote bei 4,6 Prozent. 1332 offene Stellen befinden sich derzeit im Bestand des Geschäftsstellenbezirkes. Das Angebot erstreckt sich über nahezu alle Bereiche. Wobei aktuell besonders im Handel, Kfz-Wesen, Baugewerbe, Gesundheits- und Sozialwesen, dem verarbeitendem Gewerbe und Gastgewerbe sowie im Verkehr und der Lageristik Arbeitnehmer gesucht werden.

Mit 3,3 Prozent ist die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbezirk Luckau die niedrigste im Land Brandenburg. Die Arbeitslosenquote im gesamten Landkreis Dahme-Spreewald liegt ebenfalls bei 3,9 Prozent und ist somit die niedrigste im Bereich der Agentur für Arbeit Cottbus.

920 junge Menschen haben sich 2018 arbeitslos gemeldet

Sven Baasner, Teamleiter im Bereich Berufsberatung, weist darauf hin, dass in der Region der Ausbildungsmarkt stabil ist. 203 Jugendliche haben für das beginnende Ausbildungsjahr noch keinen Ausbildungsplatz. 368 Arbeitgeber halten andererseits noch Ausbildungsplätze bereit. „Wer weiss, was er machen will, hat auch jetzt noch eine Chance einzusteigen“, versichert Baasner.

920 Jugendliche und junge Menschen unter 25 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung haben sich seit Beginn des Jahres in der Region arbeitslos gemeldet. „Wir wollen diese jungen Menschen beim Einstieg ins Erwerbsleben künftig an einem gemeinsamen Standort noch besser unterstützen“, sagt Volker Basche, Geschäftsführer des Jobcenters Dahme-Spreewald. Die Agentur für Arbeit setzt nicht nur alles daran, bestmöglich zu informieren und zu beraten, vielmehr gehört dazu neben einer individuellen Beratung auch eine gute Zusammenarbeit und Vernetzung aller Akteure. Diese wird ab dem 17. September in der Cottbuser Straße 53 in Königs Wusterhausen in der bereits 2016 gegründeten Jugendberufsagentur vollzogen.

Dort werden dann die Kräfte und Ressourcen aller relevanten Akteure unter einem Dach gebündelt und systematisch darauf ausgerichtet, die Jugendlichen auf dem Weg in Ausbildung und dauerhafte Beschäftigung aktiv zu begleiten.

Von Gerlinde Irmscher

Spannende Einblicke in die Landwirtschaft gab es für Grundschüler beim Aktionstag „Alles im grünen Bereich“. Auf dem Awo-Gut in Kemlitz kamen sie Kühen ganz nah und lernten, wie aus Gülle Strom gemacht wird.

30.08.2018

Waldbrände scheinen Brandenburg zur Zeit heimzusuchen. In der Lieberoser Heide im Landkreis Dahme-Spreewald ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Der ist nun gelöscht.

30.08.2018

Eine Waldfläche an der Bindower Straße in Gussow stand am Mittwochmittag in Flammen. Feuerwehrleute aus Prieros und Friedersdorf waren schnell vor Ort und löschten die Flammen.

29.08.2018