Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Flotte Notte ist für 2019 abgesagt
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Flotte Notte ist für 2019 abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 20.04.2019
Das Floßtreiben auf dem Nottekanal in Königs Wusterhausen fällt in diesem Jahr aus. Quelle: Gerlinde Irmscher
Königs Wusterhausen

Das Floßspektakel Flotte Notte in Königs Wusterhausen findet in diesem Jahr nicht statt. Der Veranstalter, der Verein Stubenrausch – Kultur, Musik, Leben, schreibt auf seiner Homepage: „Aus organisatorischen Gründen wird es 2019 leider keine Flotte Notte geben.“ Vereinsvorsitzender Alban Gallus bestätigte jetzt die Absage des beliebten Floßrennens, das alle zwei Jahre immer im Sommer auf dem Nottekanal in Königs Wusterhausen ausgetragen wird.

Finanzielle Gründe

Es sind finanzielle Gründe, die die Vereinsmitglieder dazu bewegten, die mittlerweile zur Tradition gewordene Flotte Notte in diesem Jahr abzusagen. „Wir können es allein nicht stemmen“, sagt Alban Gallus, der auf die derzeitige Haushaltssperre der Stadt König Wusterhausen verweist. Das mache eine Planung der Veranstaltung riskant, weil man nicht wisse, ob mit Geld von der Stadt zu rechnen sei oder nicht. „Das ist uns einfach zu heiß“, so der Vereinsvorsitzende weiter.

Beliebtes Spektakel auf dem Wasser

Die letzte Flotte Notte lockte im Sommer 2017 ungefähr 3000 Besucher an den Nottekanal zwischen der Schleuse und der Brücke am Kreisverkehr nahe der Bahnhofstraße. Teams aus Königs Wusterhausen und Umgebung gingen damals mit ihren selbst gebauten Flößen an des Start. Egal ob Paddel, Eimer oder die bloßen Hände – alles war bei dem Floßrennen erlaubt. Besonders beliebt bei den Teilnehmern und den Schaulustigen war die Wasserschlacht, bei der sich die Flößer gegenseitig mit Wasserbomben zum „ruhmreichen Untergang“ bringen müssen, wie Alban Gallus es nennt.

Erst 2021 wieder eine Flotte Notte

Er blickt zwei Jahre voraus: „Wir schreiben die Flotte Notte aber nicht ab.“ Im Jahr 2021 soll es wieder eine Flotte Notte geben, 2020 wird noch pausiert. Der Grund: Es ist das Jubiläumsjahr in Königs Wusterhausen mit vielen Feiern, so etwa 700 Jahre Stadt Königs Wusterhausen, 100 Jahre Rundfunk, 20 Jahre Wiedereröffnung Schloss Königs Wusterhausen und 575 Jahre Kablow.

Bergfunk-Festival findet statt

Die anderen Veranstaltungen, die der Stubenrausch-Verein für dieses Jahr organisiert oder an denen er sich in Königs Wusterhausen beteiligt, finden laut Alban Gallus aber wie geplant statt. Dazu gehören der Bergfunk-Bandcontest am 18. Mai auf dem Funkerberg, die Teilnahme an der Höfe-Nacht am 15. Juni in der Innenstadt und natürlich das Bergfunk Open Air am 9. und 10. August auf dem Funkerberg. Für das Festival konnte der Verein zum ersten Mal den Liedermacher, Sänger und Gitarristen Gisbert zu Knyphausen gewinnen. Der Kartenvorverkauf für die zwei Tage voller Musik und Spaß hat bereits begonnen.

Weitere Informationen sind auf www.bergfunk-openair.de zu finden.

Von Thomas Seifert

Am Mittwochmorgen randalierten auf dem Bahnhof in Königs Wusterhausen drei Männer im Alter von 16 und 27 Jahren. Sie rissen ein Werbeschild herunter und versuchten zu Fuß zu flüchten. Die Beamten konnten sie fassen und in Gewahrsam nehmen.

17.04.2019

Bei der Bahn wird weiterhin gebaut. Noch bis zum 23. April fällt die S 2 von Blankenfelde bis Priesterweg aus, die S 8 und S85 entfallen bis 29. April.

20.04.2019

Auf den 30 Spielplätzen in der Stadt gibt es viele Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche zum Spielen und zu sportlicher Betätigung. Ein kleiner Rundgang durch die Rundfunkstadt.

20.04.2019