Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Senzig bekommt neuen Feuerwehr-Chef
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Senzig bekommt neuen Feuerwehr-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 16.03.2019
Das alte Gerätehaus der Feuerwehr in Senzig. Direkt nebenan entsteht gerade der Neubau, der Ende 2019 fertig sein soll. Auch personell stellt sich die Wehrführung neu auf. Quelle: Franziska Mohr
Senzig

In Senzig wird gerade ein neues Gerätehaus für die Feuerwehr gebaut. Auch die Wehrführung stellt sich neu auf. Wehrführer Sebastian Kanschur und sein Stellvertreter Maik Rau legen zum 31. März ihre Ämter nieder. Der Rücktritt erfolgt bei beiden aus persönlichen Gründen. „Ich bin beruflich zu sehr eingespannt“, sagte Sebastian Kanschur der MAZ. Er ist Mitgesellschafter des Senziger Familienbetriebes Kanschur Druck und Gravur.

Wehrführer Sebastian Kanschur tritt zum 31. März 2019 zurück. Quelle: Frank Pawlowski

Neuer Wehrführer soll Jugendwart Lars Hengelhaupt werden. Mit Andreas Wolf und Christian Rossius bekommt er zwei Stellvertreter an die Seite gestellt. Aus dem bisherigen Duo an der Spitze der Ortsfeuerwehr wird also ein Trio. „So wird die Arbeit auf mehr Schultern verteilt“, sagte Kanschur. Der Übergang wird nahtlos sein. Die neue Wehrführung übernimmt die Aufgaben ab 1. April.

Kanschur bleibt weiter Feuerwehrmann und wird auch den Neubau des Gerätehauses bis zur Fertigstellung begleiten. Am 14. März wird das Richtfest gefeiert. Der 1,8 Millionen Euro teure Bau neben dem alten Gerätehaus in der Gussower Straße soll Ende 2019 fertig sein, etwas später als geplant. Die offizielle Einweihung soll laut Kanschur aber erst beim traditionellen Sommerfest im nächsten Jahr gefeiert werden. Das alte Gerätehaus wird abgerissen.

Für den Neubau des Gerätehauses neben der 80 Jahre alten Feuerwehr wird am 14. März 2019 das Richtfest gefeiert. Quelle: Frank Pawlowski

Von Frank Pawlowski

Die Kreishandwerkerschaft Dahme-Spreewald entlässt zwölf Junggesellen ins Arbeitsleben. Sie haben im Maschinensaal auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe erhalten.

15.03.2019

Ein Ausschuss des Stadtrates tagte im Flüchtlingsheim. Wollte Königs Wusterhausens Bürgermeister das verhindern? Er bestreitet das vehement.

12.03.2019
Königs Wusterhausen Königs Wusterhausen / Zu wenige Erzieher - 21 Kitaplätze können nicht vergeben werden

Königs Wusterhausener Eltern stehen Schlange für einen Kitaplatz. Dabei gibt es noch wenige freie Plätze. Aus einem einfachen Grund werden Kinder trotzdem nicht aufgenommen.

11.03.2019