Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Grundstück für neue Kita kontaminiert
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Grundstück für neue Kita kontaminiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 24.08.2018
Die Fundstelle in der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen. Hier soll die neue Kita gebaut werden. Quelle: Frank Pawlowski
Königs Wusterhausen

Bei den Vorbereitungen für den Kita-Neubau in der Rosa-Luxemburg-Straße 7c wurde eine Kontamination des Grundstücks mit einer teerhaltigen Flüssigkeit festgestellt. Das teilte die Königs Wusterhausener Stadtverwaltung am Freitagnachmittag mit. Bisher galt die Fläche als altlastenfrei.

Das Baufeld hinter der Rosa-Luxemburg-Straße 7. Quelle: Frank Pawlowski

Das Gebiet, das auch für eine weitere Wohnbebauung ausgewiesen ist, müsse nun großflächig erkundet und beräumt werden. Die Baugenehmigung für die Kita werde nur erteilt, wenn die Verunreinigungen vollständig beseitigt sind. Das werde jetzt veranlasst.

Reste eines alten Tanklagers

Laut Stadtverwaltung handelt es sich um einen zweiteiligen, 18 Meter langen und sieben Meter breiten Betonkanal, der mit einer teerhaltigen Flüssigkeit gefüllt ist. Die Abdeckungen sind teilweise beschädigt. Die Fundstelle befindet sich im Bereich des ehemaligen Tanklagers des Heizwerkes, das 1985/86 abgerissen wurde. Die Fläche war 1998 aus dem Altlastenkataster entfernt worden und wurde nun wieder ins Kataster aufgenommen.

Die alten Fundemante sind abgedeckt worden, der Boden wird großflächig nach weiteren Verunreinigungen untersucht. Quelle: Frank Pawlowski

Ein Büro für Schadstoffanalytik und Entsorgung erstellt nun ein Entsorgungskonzept und begleitet die Arbeiten vor Ort. Zu den Auswirkungen der Funde auf den Zeitplan für den Neubau machte die Stadt keine Angaben.

Die Kita Spielspaß in der Luxemburgstraße wird abgerissen. An der Stelle entsteht ein weiterer Kita-Neubau. Quelle: Frank Pawlowski

Auf dem 6300 Quadratmeter großen Grundstück entsteht eine Einrichtung für etwa 60 Krippen- sowie 162 Kita-Kinder. Die Stadt investiert 7,9 Millionen Euro. Der Neubau soll im Juli 2019 fertig sein.

Von Frank Pawlowski

In der Nacht zu Freitag kam eine Autofahrerin mit ihrem Wagen von der A10 bei Niederlehme ab und überschlug sich. Der nicht angeschnallte Beifahrer wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert.

24.08.2018

Die Pflegekräfte fehlen: In Ludwigsfelde und Königs Wusterhausen mussten bereits OP-Säle und Betten gesperrt werden. Nun soll das neue „Pflegepersonal-Stärkungsgesetz“ Abhilfe schaffen. Die Kliniken in der Region sind skeptisch.

24.08.2018

Hunderte Kommentare zu einem Facebook-Beitrag sind selbst für die streitlustige Königs Wusterhausener Politik-Gruppe ungewöhnlich. Es geht um Veranstaltungen in der Stadt, aber eigentlich um mehr.

26.08.2018