Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Stadt sucht Erzieher für hunderte neue Kitaplätze
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Stadt sucht Erzieher für hunderte neue Kitaplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 11.02.2019
Die Stadt schafft zusätzliche Kitaplätze und geht davon aus, dass sie die Kinderbetreuung mit Erziehern sicherstellen kann. Quelle: Bernd Thissen/ dpa
Königs Wusterhausen

Die Schaffung neuer Kitaplätze steht ganz oben auf der Königs Wusterhausener To-Do-Liste für 2019. Rund 360 zusätzliche Plätze sollen in diesem Jahr entstehen. Aber werden sie auch genutzt werden können?

Händeringend sucht die Stadtverwaltung nach Erziehern. Wie groß genau der Bedarf ist, konnte unlängst im Sozialausschuss der SVV nicht geklärt werden. Ausschussvorsitzender Thorsten Kleis geht von rund 40 zusätzlichen Stellen aus, die besetzt werden müssen. Konkrete Zahlen nennt das Rathaus aber nicht. Wie viele neue Erzieher eingestellt werden müssen und inwieweit die größere Platzkapazität mit vorhandenem Personal abgedeckt werden kann, bleibt damit unklar.

Stadtsprecher Reik Anton teilte auf MAZ-Anfrage mit: „Da wir unser Kitaplatzangebot umfangreich erweitern, sucht die Stadt auch qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher für diese Einrichtungen. Es liegen bereits Bewerbungen vor und wir stellen nach Bedarf ein.“ Die zuständige Fachbereichsleiterin Ria von Schrötter hatte im Sozialausschuss betont, dass es in den bestehenden städtischen Kitas keinen Personalmangel gebe. Betreuungsausfälle gebe es aber, wenn Erzieherinnen erkranken.

Laut von Schrötter will die Stadt sieben Erzieher ausbilden und „gut einbinden, damit sie bei der Stadt eine berufliche Heimat finden“. Laut Brandenburger Kita-Gesetz soll in den Krippen ein Erzieher fünf Kinder betreuen, im Kindergarten ist das Verhältnis eins zu 11,5.

Im Juli sollen in der Puschkinstraße in Zeesen 120 neue Kitaplätze zur Verfügung stehen. Sie werden in einem Gebäude der früheren Kita Spatzennest hergerichtet. Weitere 60 Plätze sollen im August hinzukommen. Im November ist die Eröffnung der neuen Kita in Zernsdorf mit 130 Plätzen sowie des Modulbaus in der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen geplant. Die benachbarte Kita „Spielspaß“ zieht dort ein, 50 zusätzliche Plätze entstehen. Noch nicht geklärt ist, ob durch einen Umzug von Hortkindern weitere 60 Plätze in der Kita „Klein & Groß“ frei werden.

Im vorigen Jahr wollte die Stadt 20 Erzieher einstellen, zehn Mitarbeiterinnen beendeten das Arbeitsverhältnis.

Von Frank Pawlowski

Auf mehreren Bahnstreckenj in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wird in den kommenden Tagen gebaut. Betroffen sind die S 2, S 45, RE 2 und RE 7.

11.02.2019

Beim Ferienprogramm Talentcampus im Familienzentrum Königs Wusterhausen standen Kinderbücher von Otfried Preußler auf dem Programm. Nach dem Lesen schlüpften die Kinder selbst in die Rollen der Titelhelden.

08.02.2019

Diese politische Ehe hielt nur anderthalb Jahre. SPD und Wir für KW haben ihre Fraktionsgemeinschaft in der SVV Königs Wusterhausen aufgelöst. Der Zeitpunkt überrascht und nährt Spekulationen.

10.02.2019