Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Musiksommer in Dorfkirchen legt los
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Musiksommer in Dorfkirchen legt los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 02.05.2018
Das Trio mit Kantorin Christiane Scheetz (M. hinten) bei der Eröffnung des Musiksommers in Dorfkirchen in Deutsch Wusterhausen eröffnet. Quelle: Andrea Müller
Deutsch Wusterhausen

Mit Musik von Ludwig van Beethoven wurde am Samstagabend in der Kirche Deutsch Wusterhausen der Reigen des diesjährigen Musiksommers in Dorfkirchen eröffnet. Es musizierten Karoline Eckhardt (Viola), David Gorol (Violine) und Ingo Renner (Querflöte).

Kantorin führte in das Konzert ein

Letzterer ist aus Zeuthen und musiziert schon sehr lange gemeinsam mit Kantorin Christiane Scheetz, die mit einem kurzen Vortrag in das Konzert aus Klassik und Romantik einführte. Den Musiksommer in Dorfkirchen gibt es schon über 20 Jahre. 1995 hatte Scheetz damit angefangen, und sofort Ingo Renner dafür gewonnen. So ist es bis heute geblieben.

David Gorol (Violine, v.l), Ingo Renner (Querflöte) und Karoline Eckhardt (Viola) während des Konzertes am Samstagabend. Quelle: Andrea Müller

Die Bedingungen für das Eröffnungskonzert schienen ideal. Doch der Temperaturunterschied zwischen dem Sommer vor der Dorfkirche und dem konservierten Winter darin, machte vor allem der Querflöte zu schaffen. Das war eine Herausforderung für die Musiker, die mit Violine und Viola immer wieder nachkorrigieren mussten.

Ungewohnte Harmonien

Neben der Serenade op. 25 von Beethoven (1770-1827) erklangen Werke von Francois Devienne (1759-1803), Federigo Fiorillo (1755-1823) und schließlich dem Romantiker Max Reger (1873-1916). Der gehörte mit seiner Serenade G-Dur op 141 A fast schon zu den modernen Komponisten. So wurde diese Musik mit ihren manchmal für das Ohr ungewohnten Harmonien zu einem Musikgenuss der besonderen Art.

Aufmerksame Zuhörer beim Musiksommer in der Dorfkirche in Deutsch Wusterhausen eröffnet. Ein Genuss für die Ohren. Quelle: Andrea Müller

Zu Beginn und Ende des Konzertes wurden die Kirchenglocken geläutet. Am Ausgang bedankten sich viele Konzertbesucher ausdrücklich bei den drei Künstlern für die gute Musik. Eine Zossenerin war mit ihrer Berliner Freundin zufällig beim Musiksommer in Deutsch Wusterhausen gelandet. „Wir haben das Plakat auf dem Keramikmarkt in Königs Wusterhausen entdeckt“, so die Zossenerin. „So war das eine gute Ergänzung zu dem, was wir am Schloss erlebten“, freuten sich beide über den tollen Tag.

Albrecht Menzel kommt im Juni

Der Musiksommer in Dorfkirchen hält in der Region weitere Konzerte bereit. So wird am 9. Juni in der Dorfkirche Schenkendorf Albrecht Menzel (Violine) erwartet, der Musikkennern ein Begriff sein dürfte. Menzel spielt eine Violine von Antonio Stradivari. Das Instrument ist eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben.

Von Andrea Müller

Beim Pfingstfest im Wiesengrund können sich Besucher auf die Band Münchener Freiheit freuen. Der Verein musste dafür tief in die Tasche greifen. Doch auch eine Rechnung von der Stadt ist deftig.

01.05.2018

Neben Riesen-Containern für Schrott, Holz, Sperrmüll steht eine kleine Bücherzelle für ausgediente Schmöker. Die Regale sind gut gefüllt. Selbst Bestseller gibt es hier zum Nulltarif.

30.04.2018

Ein Auspark-Manöver in Wernsdorf endete am Freitagmorgen mit einem Unfall. Ein Pkw-Fahrer rammte mit seinem Wagen einen Linienbus. Glück im Unglück: Es wurde niemand verletzt.

27.04.2018