Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Königs Wusterhausen Beifahrer bei Unfall aus Auto geschleudert
Lokales Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen Beifahrer bei Unfall aus Auto geschleudert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 24.08.2018
Quelle: Stefan Puchner/dpa
Niederlehme

Auf der A10 bei Niederlehme ereignete sich in der Nacht zum Freitag um kurz nach 2 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Offenbar waren mehrere Holztransporter im Konvoi auf die A10 aufgefahren. Pkw-Fahrer mussten ausweichen. Dabei kam ein Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und fing Feuer.

Der 28-jährige Beifahrer war nicht angeschnallt und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt schwerste Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn und die 22-jährige Fahrerin, die ebenfalls verletzt wurde, in ein Krankenhaus.

Feuerwehr löscht Auto und Waldboden

Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um das Fahrzeug und etwa 1000 Quadratmeter Waldboden zu löschen, die in Brand geraten waren. Die Lkw-Fahrer setzten ihre Fahrt unerlaubt fort. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Für die Dauer von circa zwei Stunden kam es durch die Rettungsarbeiten sowie die Bergung des verunfallten Fahrzeuges zu Verkehrseinschränkungen.

Von MAZonline

Die Pflegekräfte fehlen: In Ludwigsfelde und Königs Wusterhausen mussten bereits OP-Säle und Betten gesperrt werden. Nun soll das neue „Pflegepersonal-Stärkungsgesetz“ Abhilfe schaffen. Die Kliniken in der Region sind skeptisch.

24.08.2018

Hunderte Kommentare zu einem Facebook-Beitrag sind selbst für die streitlustige Königs Wusterhausener Politik-Gruppe ungewöhnlich. Es geht um Veranstaltungen in der Stadt, aber eigentlich um mehr.

26.08.2018

Auf mehreren Regionalbahnstrecken in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wird gebaut. Betroffen sind RE2, RE34, RE4, RE5, und RE7 und RB33. Hier sehen Sie die Einschränkungen im Überblick.

23.08.2018