Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Kraftfahrer um ein Haar von Zug erfasst

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 7. August Kraftfahrer um ein Haar von Zug erfasst

Gerade noch einmal mit einem Schock davongekommen ist am Sonntagmorgen ein Kraftfahrer in Friedersdorf: Mit seinem Fahrzeug passierte er den Bahnübergang in der Berliner Straße und wurde dabei beinahe von einem Zug erfasst. Die Schranken hatten nicht geschlossen – wie sich herausstellte, war die Anlage schon seit mehreren Tagen defekt. Die Bahnbehörden sind informiert.

Voriger Artikel
Ein Jäger setzt auf gesunde Ernährung mit Wild
Nächster Artikel
Tour zu drei Orgeln


Friedersdorf: Kraftfahrer beinahe von Zug erfasst worden.  

Am Sonntagmorgen ist ein Kraftfahrer am Bahnübergang in der Berliner Straße beinahe von einem einfahrenden Zug erfasst worden. Er passierte den Bahnübergang, weil sich die Schranken nicht schlossen und rief anschließend die Polizei. Nach Angaben von Anwohnern ist die Schrankenanlage schon seit mehreren Tagen gestört. Der zuständigen Bahnbehörde ist das bereits bekannt und der Fall in Bearbeitung. Die Lokführer sind angewiesen, besondere Rücksicht zu nehmen.

+++

Schulzendorf: Betrunkene Autofahrerin angehalten

Am Samstagmorgen, um 0.20 Uhr, ist eine 48 Jahre alte Chevrolet-Fahrerin mit Berliner Kennzeichen in Schulzendorf angehalten worden. Weil die Fahrerin nach Alkohol roch, baten die Beamten sie um einen Atemalkoholtest. Dabei wurde ein Wert von 1,51 Promille festgestellt. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und stellte den Führerschein der Frau sicher. Gegen sie läuft nun eine Anzeige.

+++

Bestensee: Navigationsgerät aus Kleintransporter gestohlen

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend hat ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines in der Hauptstraße/Triftstraße abgestellten Fiat-Kleintransporters mit Berliner Kennzeichen eingeschlagen. Der Täter stahl das mobile Navigationsgerät „Garmin“ sowie in Ladekabel. Der Kleintransporter wurde in Bestensee abgestellt, weil der Fahrer am Freitag eine Fahrzeugpanne erlitten hatte. Bei dem Diebstahl entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Es wurde Strafanzeige wegen besonders schwerem Diebstahl erstattet.

+++

Waldrehna: Mann und Hündin von Labrador angegriffen

Ein 64 Jahre alter Hundebesitzer ist mit seiner angeleinten Hündin in Waldrehna spazieren gegangen. Plötzlich kam ein Labrador von einem Grundstück und sprang die Hündin an. Der Mann versuchte, die beiden Hunde zu trennen und verletzte sich dabei an beiden Unterarmen und an der rechten Hand. Dann forderte er den Besitzer des Labradors dazu auf, seinen Hund festzuhalten, um mit seiner Hündin wegzugehen. Der Mann musste ärztlich behandelt werden und hat Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

+++

Lübben: Betrunkene Radfahrer angehalten

Am Samstagmorgen hat die Polizei gegen 1.50 Uhr in Lübben zwei Radfahrer ohne Licht kontrolliert. Dabei entnahmen sie einen Atemalkoholtest, bei der 30 Jahre alten Radfahrerin wurde ein Wert von 2,11 Promille festgestellt. Ihr 43-jähriger Begleiter hatte einen Wert von 0,54 Promille. Die Beamten verordneten der Frau eine Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen „Trunkenheit im Straßenverkehr“.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg