Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald LKA-Einsatz beim frisch gewählten Bürgermeister
Lokales Dahme-Spreewald LKA-Einsatz beim frisch gewählten Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.10.2017
Der frisch gewählte Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) wollte am 18. Oktober seinen Dienst antreten. Wegen der Ermittlungen gegen ihn ist das derzeit aber fraglich Quelle: Privat
Anzeige
Königs Wusterhausen

Paukenschlag in Königs Wusterhausen. Das Haus des frisch gewählten neuen Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) ist Donnerstagvormittag zwei Stunden lang von LKA-Beamten durchsucht worden. Es sei aber nichts gefunden worden, sagte ein Sprecher der Freien Wähler KW der MAZ.

Anzeige wegen Aktenunterschlagung

Grund für die Hausdurchsuchung ist eine Strafanzeige gegen Ennullat wegen des Verdachts der Aktenunterschlagung. Es geht um zwei Aktenordner der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen mit Unterlagen zum Kita-Neubau am Kirchplatz, die verschwunden sind. Ennullat war von 2013 bis 2014 der zuständige Fachbereichsleiter. Das Brisante: Er selbst hatte wegen des Kita-Neubaus gegen Bürgermeister Lutz Franzke (SPD) sowie Kämmerer und Vizebürgermeister Jörn Perlick (CDU) eine Anzeige wegen des Verdachts der Untreue erstattet. Die Verfahren sind laut Franzke und Perlick inzwischen eingestellt worden.

Freie Wähler: Ennullat soll vernichtet werden

Ein Sprecher der Freien Wähler KW verurteilte das Vorgehen gegen Ennullat scharf. „Es geht darum, eine Person, die etwas ändern würde in der Stadt, zu vernichten.“ Dass der Durchsuchungsbeschluss kurz vor der Bürgermeisterwahl ausgestellt worden sei und drei Jahre nach Ennullats Ausscheiden aus dem Rathaus, spreche für sich.

Wer Ennullat angezeigt hat, ist bisher unklar. Ob er wie vorgesehen am 18. Oktober seinen Dienst als Bürgermeister antreten kann, ist wegen der Ermittlungen gegen ihn fraglich. Ennullat sagte am Donnerstag: „Ich bin gelinde gesagt entsetzt. Ich gehe im Interesse der Mehrheit der Wähler davon aus, dass dieser haltlose Vorwurf nicht dazu benutzt wird, meine Ernennung zum Bürgermeister zu verzögern.“

Von Frank Pawlowski

Auf vielen Bahnstrecken in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald werden noch Sturmschäden beseitigt, gleichzeitig werden schon die nächsten regulären Baustellen angekündigt. Ab Freitagmorgen fährt der RE2 wieder von Cottbus bis Berlin durch, auch die RB24 verkehrt wieder regulär. Behinderungen gibt es in den nächsten Tagen noch bei RE3, RE5, RE7 sowie die RB23 und RB24, die S2 und S46.

12.10.2017
Teltow-Fläming Dornswalde (Teltow-Fläming) - Crowdfunding-Aktion für Alarmanlage

Geschäftsführer Daniel Schacht hat eine außergewöhnliche Aktion gestartet, um Mitarbeiter und Milchvieh der in Dornswalde ansässigen DAREZ Agrargesellschaft künftig wirkungsvoll vor Einbrechern zu schützen. Per Crowdfunding wirbt der 32-jährige Landwirt im Internet um Spenden, um eine gute Alarmanlage anschaffen zu können.

09.04.2018

Senzig hat keine einsatzbereite Feuerwehr mehr. Nach dem Austritt von 16  Kameraden wurde sie abgemeldet. Grund ist ein Streit mit den Feuerwehrleuten aus Königs Wustenhausen um Einsätze. Eine Lösung ist nicht in Sicht. Der Bürgermeister will den Landesfeuerwehrverband um Hilfe bitten.

15.10.2017
Anzeige