Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Landkreis erteilt letzte BER-Genehmigung
Lokales Dahme-Spreewald Landkreis erteilt letzte BER-Genehmigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 26.03.2018
BER Flughafen Baustelle im Oktober 2016 Baustellenführung Quelle: Gellner
Anzeige
Dahme-Spreewald

Der Landkreises Dahme-Spreewald hat die wohl endgültig letzte Baugenehmigung für den BER erteilt. Vizelandrat und Baudezernent Chris Halecker händigte sie am Montag-Vormittag an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup aus.

Bei der Genehmigung geht es um die so genannte Verteilerebene, die als Übergang zwischen dem unterirdischen Bahnhof und dem Fluggasterminal fungiert. An diesem Übergang war der Brandschutz während des gesamten Genehmigungsverfahrens kritisch.

Einschränkung im Bahnverkehr aufgehoben

Weil bislang nicht nachgewiesen werden konnte, dass der Brandschutz für die im Planfeststellungsbeschluss festgeschriebene volle Auslastung des Bahnhofs gewährleistet werden kann, war der Bahnverkehr eingeschränkt worden. Die Flughafengesellschaft hat jetzt aber bauliche, anlagentechnischen und organisatorische Änderungen in der Verteilerebene eingeplant. Dadurch werde die Einhaltung der vereinbarten Schutzziele gewährleistet, heißt es in einer Mittelung des Landkreises.

Die Änderungen bewirken zweierlei. Zum einen bleibt im Brandfall den Personen in der Verteilerebene und den Passagieren, die aus dem Bahnhof hinzukommen, ausreichend Zeit zur Selbstrettung. Zum anderen muss die Entrauchungsanlage im Bahnhof währenddessen nicht auslösen.

Für die Bauabnahme sind weitere Versuche nötig

Die Flughafengesellschaft hat damit aber noch nicht alle Hausaufgaben gemacht. Bisher sei die Einhaltung der Schutzziele nur durch ingenieurtechnische Methoden nachgewiesen worden, sagte Baudezernent Halecker. „Damit das Fluggastterminal genutzt werden kann, ist dies jedoch noch durch Heißgasrauchversuche und Evakuierungsübungen zu belegen.“.

Halecker geht davon aus, dass die jetzt genehmigten Umbauarbeiten bis zum Sommer 2018 abgeschlossen sind, und dass sie auch den derzeitigen Bauablauf im Terminal nicht beeinträchtigen werden. „Mit der Übergabe dieses Nachtrages wird der letzte Akt eines langen und aufwendigen Genehmigungsprozesses beendet“, so Halecker. „Nunmehr liegt es an der Flughafengesellschaft, das Terminal termingerecht fertig zu stellen und eine effektive Abnahme durch Prüfsachverständige und der Bauaufsichtsbehörde zu ermöglichen.“

Von MAZ-online

Geld muss arbeiten: Um Projekte zu finanzieren, nehmen die Kommunen der Landkreise Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald Kredite auf. Einige werden seit 27 Jahren abbezahlt. Eine Hohe Pro-Kopf-Verschuldung heißt aber nicht automatisch, dass eine Gemeinde arm ist.

29.03.2018

Das Duo Distensione war am Samstag in der Kapelle auf dem „Historischen Friedhof“ in Zernsdorf zu Gast. Die Besucher erlebten ein Konzert der besonderen Art und waren begeistert.

29.03.2018

Zahlreiche Besucher kamen am Samstag nach Bestensee zum 15. Ostermarkt. Ein Höhepunkt war der Wettbewerb um den Wanderpokal das „Goldene Ei“. Hier mussten die Besucher schätzen, wie viel Eier nötig sind um den Schulleiter der Grundschule aufzuwiegen.

29.03.2018
Anzeige