Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mann und Hund seit Anfang Mai vermisst

Töpchin-Waldeck Mann und Hund seit Anfang Mai vermisst

Ein 50 Jahre alter Mann aus Mittenwalde (Dahme-Spreewald) wird seit Anfang Mai vermisst. Er hatte seinem Schäferhund dabei und wirkt offenbar orientierungslos. Die Polizei sucht dringend nach Hinweisen.

Töpchin-Waldeck 52.157846 13.587453
Google Map of 52.157846,13.587453
Töpchin-Waldeck Mehr Infos
Nächster Artikel
Neuer Referent für historische Bildung

Andreas Nischke wird seit Anfang Mai vermisst.

Quelle: Polizei

Mittenwalde. Seit dem 2. Mai wird der 50-jährige Andreas Nischke aus Töpchin-Waldeck (Dahme-Spreewald) vermisst. Bisherige Fahndungsmaßnahmen hatten nicht zum Auffinden des Mannes geführt, so dass die Polizei in Königs Wusterhausen nun die Bevölkerung um Mithilfe bittet und dazu ein Foto des Vermissten veröffentlicht.

Er trägt vermutlich dunkle, gelblich-graue Oberbekleidung in ungepflegtem Zustand, ist zirka 175 Zentimeter groß, auffallend schlank, hat dunkle kurze Haare und wirkt offenbar orientierungslos. In seiner Begleitung befindet sich sein Mischlingsschäferhund „Benno“ mit braunem Fell und von etwa 40 Zentimetern Höhe.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer hat Andreas Nischke seit dem 2. Mai gesehen? Wer kann Hinweise zu seinen möglichen Aufenthaltsorten und zu seinem Hund geben?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen unter der Rufnummer 03375 2700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg