Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Markus Mücke wird Ehrenbürger in Kargowa
Lokales Dahme-Spreewald Markus Mücke wird Ehrenbürger in Kargowa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.03.2017
Markus Mücke (r.) und Jerzy Fabis – Bürgermeister in Schulzendorf und Kargowa – beim polnischen Erntedankfest 2016. Quelle: Andrea Müller
Anzeige
Schulzendorf

Der Schulzendorfer Bürgermeister Markus Mücke (parteilos) wird Ehrenbürger von Kargowa. Die polnische Kleinstadt in der Nähe von Zielona Gora ist Schulzendorfs Partnergemeinde. Voraussichtlich im Mai dieses Jahres soll Mücke die Ehrenbürgerschaft feierlich in Polen verliehen werden.

„Ich bin überrascht“, kommentierte Mücke das Vorhaben der polnischen Freunde. „Ich wusste zwar, dass sie etwas vorhaben; das aber habe ich nicht erwartet“, sagte der Schulzendorfer Bürgermeister am Montag auf Anfrage der MAZ. Die Nachricht freue ihn sehr und bestätige ihn in seinem Engagement.

Seit zehn Jahren engagiert für die Partnerschaft

In Kargowa ist die Verleihung der Ehrenbürgerschaft für Markus Mücke auf Antrag von Bürgermeister Jerzy Fabis bereits im Stadtrat bestätigt worden. In einem sechsseitigen Dokument wird dies ausführlich begründet. Darin heißt es unter anderem, dass sich der Schulzendorfer Bürgermeister bereits seit zehn Jahren für die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den Kommunen einsetze. Insbesondere seien ihm die inzwischen vielfach geknüpften persönlichen Kontakte zwischen Bürgern aus Schulzendorf und Kargowa zu verdanken. Denn erst durch die Ausdehnung der Beziehungen von der kommunalen Ebene der Zusammenarbeit auf die der Vereine und Organisationen, sei es möglich geworden, dass sich die Menschen wirklich kennenlernten.

In dem Beschlussdokument aus Kargowa werden sämtliche Aktivitäten beider Ortschaften aus den bereits vergangenen zehn Jahren der Zusammenarbeit detailliert aufgelistet. Unter anderem finden sich darin die Jugendcamps, an denen jedes Jahr Kinder und Jugendliche aus Schulzendorf und Kargowa – seit einigen Jahren auch aus dem tschechischen Vinos – teilnehmen. Aber auch die regelmäßigen Treffen der Senioren werden benannt, ebenso wie die gemeinsamen Fußballwettkämpfe, die Besuche zum Schokoladen- oder Erntedankfest, die Auftritte der Kindertanzgruppe aus Schulzendorf bei den kulturellen Höhepunkten in der Partnerstadt oder die Deutsch-polnische Geschichtskonferenz, die im Juni 2011 stattgefunden hat. Explizit unterstrichen wird auch die Herausgabe eines gemeinsamen Foto-Buches mit den Sehenswürdigkeiten beider Kommunen mit dem Ziel, die Bewohner beider Gemeinden für den jeweils anderen Ort zu interessieren und zu einem Besuch anzuregen. Gleichzeitig wurde ein kurzer Abriss der Geschichte beider Kommunen veröffentlicht. Beide Kommunen veranstalteten auch einen Literaturwettbewerb. In den aufgeschriebenen Geschichten und Gedichten spielten Begegnungen mit den Freunden oder Bekannten des jeweils anderen Landes die zentrale Rolle. „Das Engagement von Bürgermeister Markus Mücke führte mit Hilfe der Mittel aus der Europäischen Union zur Verwirklichung vieler gemeinsamer Projekte. Deswegen verdient er den Titel ,Ehrenbürger der Stadt Kargowa’“, so der polnische Bürgermeister Jerzy Fabis.

Besuche in Polen sind fest eingeplant

Waltraud Mann, langjährige Gemeindevertreterin in Schulzendorf für die Linke und im Seniorenbeirat für die Städte-Partnerschaftsbeziehungen verantwortlich, freut sich mit Markus Mücke. „Ich finde das persönlich sehr in Ordnung“, sagte sie. Sie freue sie, dass die Arbeit von Markus Mücke aus der Sicht der Kargower Bürger sehr hoch geschätzt werde. Andreas Körner, Vorsitzender der Fraktion SPD/Pur/ Grüne, erklärte: „Es freut mich für Schulzendorf, wenn sein Engagement bei den Partnern so hoch geschätzt wird: Glückwunsch!“

Im Terminkalender von Bürgermeister Markus Mücke ist die Verleihung der Ehrenbürgerwürde noch nicht vermerkt. Allerdings finden sich darin eine Reihe anderer Vorhaben. Darunter der Besuch des Schokoladenfestes im Sommer in Kargowa, das Sommercamp mit den Kindern und Jugendlichen in der eigenen Gemeinde oder das internationale Kinderfest, das in Schulzendorf dieses Jahr schon am 20. Mai stattfindet.

Markus Mücke kandidiert in diesem Jahr erneut für das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde. Er ist bereits seit 17 Jahren in der Gemeindevertretung tätig. Gemeindechef ist Markus Mücke seit dem Jahr 2009.

Von Andrea Müller

Linke Aktivisten haben am Montag eine menschliche Blockade vor den Zufahrten des Wiesenhof-Schlachtbetriebes in Niederlehme errichtet um den Werksverkehr zu stoppen. Sie wollten so gegen die massenhafte Schlachtung und den Verzehr von Tieren protestieren.

23.03.2017

Dieser Einbruch macht viele Schüler aus Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) unendlich traurig. Unbekannte sind dort in eine Igelstation eingebrochen. Seitdem werden 25 Tiere vermisst. Sie haben wahrscheinlich das Weite gesucht. Es nicht das erste Mal, das Einbrecher die Igelstation heimgesucht haben.

20.03.2017
Dahme-Spreewald Niederlehme (Dahme-Spreewald) - Polizei beendet Wiesenhof-Blockade

Am Montagmorgen haben sich mehrere Tierschützer vor der Wiesenhof-Schlachterei im Kreis Dahme-Spreewald angekettet. Die Blockade dauerte mehrere Stunden. Am Mittag konnte die Polizei die Aktion beenden. Den militanten Tierschützern drohen nun Anzeigen.

20.03.2017
Anzeige