Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Mathe- und Physiklehrer bilden sich weiter
Lokales Dahme-Spreewald Mathe- und Physiklehrer bilden sich weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 21.07.2016
Viola Adam (l.) begrüßte ihre Kollegen in der Aula des Friedrich-Gymnasiums Luckenwalde. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Während andere Pädagogen längst im Flieger saßen oder auf der Autobahn im Stau standen, hockten sich am Donnerstag, dem ersten Tag der Sommerferien, im Friedrich-Gymnasium in Luckenwalde mehr als 150 Mathematik- und Physiklehrer auf die Schulbank, um noch etwas zu lernen. Auch Lehrer, selbst diejenigen, die Fächer wie Mathematik und Physik unterrichten, können noch etwas dazulernen. Und seien es nur andere beziehungsweise modernere Unterrichtsmethoden, die es den Schülern erleichtern sollen, auch unter Zuhilfenahme neuer Medien den schweren Stoff wirklich vermittelt zu bekommen.

Dieser „Tag der Mathematik und Naturwissenschaften für die Sekundarstufen I und II“, wie die Fortbildungsveranstaltung offiziell heißt, erfreut sich bei den Fachpädagogen immer größerer Beliebtheit. „Bisher waren es immer so 120 bis 130 Teilnehmer“, sagt Viola Adam, Mathe- und Physiklehrerin am Friedrich-Gymnasium und Organisatorin dieser nun schon zum siebten Mal stattfindenden Veranstaltung. Für diesen Donnerstag hatten sich rund 150 Kollegen angemeldet, doch es scheinen noch einige mehr gekommen zu sein, die so kurzfristig noch nicht auf Ferienmodus umschalten konnten. Die meisten Lehrer kamen aus Berlin und Brandenburg, die Dozenten, allesamt Professoren, Lehrer und Fachberater, aus ganz Deutschland.

Am Rande der Veranstaltung boten Schulbuchverlage und Taschenrechnerhersteller ihre fachbezogenen Produkte an.

Von Hartmut F. Reck

Das Ural-Gebirge rückt näher, aber erreicht hat es der Baruther Rettungswagen-Konvoi am Mittwoch doch noch nicht. Etwas langsamer als geplant kam man voran, was sowohl an den schlechten Straßen als auch an der Kaffeeversorgung und den Sehenswürdigkeiten lag.

21.07.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 21. Juli - Zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten

Gleich zweimal hat es am Donnerstagmorgen auf der A10 zwischen den Anschlussstellen Niederlehme und Königs Wusterhausen gekracht. An den Kollisionen waren insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt. Die Insassen blieben unverletzt, es gab jedoch erhebliche Schäden an den Fahrzeugen.

21.07.2016
Dahme-Spreewald Renovierungen machen den Tieren zu schaffen - Was tun, wenn Sie auf Fledermäuse treffen?

Fledermäuse sind streng geschützt. Weil sie schädliche Insekten fressen, sollten Menschen sogar froh sein über die Tiere in der Nachbarschaft. Allerdings macht die Renovierungswut den Tieren in Dahmeland-Fläming zu schaffen. Und was passiert, wenn man auf die Fledermäuse trifft? Schließlich können sie auch Tollwut übertragen.

22.07.2016
Anzeige