Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Mercedes prallt gegen Leitplanke
Lokales Dahme-Spreewald Mercedes prallt gegen Leitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 06.09.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Königs Wusterhausen: Gegen Leitplanke geprallt

Im Bereich der Anschlussstelle Königs Wusterhausen zum südlichen Berliner Ring hat sich am Montag kurz nach 13 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Beim Befahren der Ausfahrt hatte sich ein Mercedes so heftig gedreht, dass erst ein Aufprall an der gegenüberliegenden Leitplanke das Fahrzeug stoppte. Der Fahrer blieb unverletzt. Er musste jedoch das Auto mit einem geschätzten Schaden von etwa 5000 Euro abschleppen lassen. Die zur Absicherung der Fahrzeugbergung erforderliche Sperrung der Anschlussstelle in Richtung Ost konnte um 14.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Königs Wusterhausen: Schlägerei mit Verletzten

Rettungsdienst und Polizei sind am Montag gegen 23 Uhr in die Herderstraße in Königs Wusterhausen gerufen worden. Zeugen meldeten eine Schlägerei. Ein 34-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan hatte bislang ohne ersichtlichen Grund zwei Personen aus einer Gruppe angegriffen. Ein 41-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau erlitten dabei Verletzungen. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den Angreifer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen.

+++

Schönefeld: Laptop aus Wohnanhänger gestohlen

Unbekannte sind im Tagesverlauf des Montags gewaltsam in drei Wohnanhänger in der Straße Alt Schönefeld in Schönefeld eingedrungen. Dabei handelte es sich um Montageunterkünfte. Aus einem dieser Wohnanhänger wurde ein Laptop entwendet. Zur Schadenshöhe teilte die Polizei nichts mit.

+++

Königs Wusterhausen: Unfall bei Fahrspurwechsel

Ein Fehler beim Wechsel der Fahrspur ist nach ersten Ermittlungen der Polizei die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagabend auf der Halskestraße in Deutsch Wusterhausen gewesen. Kurz vor 22 Uhr war es zur Kollision eines Citroen mit einem BMW gekommen. Der 22-jährige BMW-Fahrer hatte dabei leichte Verletzungen erlitten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 1000 Euro.

+++

Wildau: Audi kollidiert mit Fahrradfahrerin

Am Dienstagmorgen waren Rettungskräfte und Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen worden, der sich gegen 7.45 Uhr auf der Miersdorfer Straße in Wildau ereignet hatte. Nach der Missachtung der Vorfahrtsregelung durch eine Audi-Fahrerin an der Einmündung vom Blumenkorso war eine Fahrradfahrerin zur Notbremsung gezwungen. Die 51-jährige Frau stürzte und verletzte sich schwer. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

+++

Münchehofe: Zu schnell gefahren

Kurz vor 8 Uhr sind Rettungsdienst und Polizei am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall gerufen worden, der sich auf der Landstraße zwischen dem Abzweig Birkholz und Münchehofe ereignet hatte. Nach ersten Ermittlungen war unangepasste Geschwindigkeit die Ursache der Kollision zwischen einem Peugeot und einem Citroen. Zwei Autoinsassen verletzten sich. Sie mussten im Krankenhaus versorgt werden. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 10 000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

+++

Zeuthen: Vorfahrt missachtet

Weil er die Vorfahrt missachtet hat, ist ein Ford-Fahrer am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr auf der Schulzendorfer Straße in Zeuthen mit seinem Fahrzeug mit einem Daihatsu zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Von MAZonline

Wohlfühl-Oase statt Düsenjäger-Lärm: Für Helmut Stark war es Liebe auf den ersten Blick. Vor 19 Jahren erwarb der Malermeister auf dem stillgelegten Militärflugplatz einen Hangar für Kampfjets und erfüllte sich damit seinen Traum vom alternativen Wohnen. Wie lebt es sich dort eigentlich?

07.09.2016

Paul Stahlberg bringt Grundschülern aus Schulzendorf das Schachspielen bei. Seit 15 Jahren lehrt der 85-Jährige Mädchen und Jungen damit das Konzentrieren und das logische Denken. Die Anfänger, um die er immer vor den Sommerferien in einem ausführlichen Elternbrief wirbt, lernen zunächst ein Jahr lang die Regeln des Spiels bevor sie gegeneinander antreten.

06.09.2016

Seit 20 Jahren steht Brandenburgs größtes Einkaufszentrum direkt neben der A10 in Wildau (Dahme-Spreewald). 22.000 Besucher zieht die Shopping-Mall mit ihren 200 Geschäften jeden Tag an. Das A10-Center kämpft aber auch zum runden Geburtstag mit den Sortiments-Beschränkungen, die seit dem ersten Verkaufstag gelten.

06.09.2016
Anzeige