Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Narren starten in die Saison
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Narren starten in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 04.11.2018
Da in Deutschland der Teufel los ist, bleibt den Mittenwalder Närrinnen wohl nur noch die Hölle. Quelle: Gerlinde Irmscher
Mittenwalde

Sie weht wieder, die Fahne des Mittenwalder Karnevalsvereines „Rot Weiß Grün“, auf dem Pulverturm in Mittenwalde. Bürgermeisterin Maja Buße (CDU) und Jens Kalliske, der Vizepräsident des Karnevalverbandes Lausitz, wurde am Samstag pünktlich um 11.11 Uhr die Ehre zuteil, die Fahne an der Spitze des Turmes zu befestigen.

Jeder kann nun sehen, dass in der Stadt die fünfte Jahreszeit begonnen hat und die Narren die Regentschaft übernommen haben. Das konnten dann auch gleich am Nachmittag die Zuschauer, die die Straßenränder säumten bei dem großen Karnevalsumzug, fühlen. Rund 20 Karnevalsvereine zogen durch die Stadt, dazu Vereine aus der Region, die sich karnevalistisch herausgeputzt hatten.

Am Samstag starteten die Narren des Mittenwalder Karnevalsvereines Rot Weiß Grün mit dem Hissen ihrer Vereinsfahne auf dem Pulverturm, einem großen Straßenumzug und einer Fete in der Mehrzweckhalle in die fünfte Jahreszeit.

Es ist Tradition, dass der Umzug von dem alten Mittenwalder Feuerwehrauto angeführt wird, in dem Ehrengäste Platz nehmen dürfen. In diesem Jahr die Bürgermeisterin, das Prinzenpaar des Karnevalverbandes, Tobi I. und Vivien I., der Hofmarschall Andreas Beil und das Geburtstagskind der Woche. In goldig glitzerndem Frack und Zylinder winkte Gerhard Nischan aus der Feuerwehr. Am 30. Oktober war er 95 geworden und fühlt sich als Mittenwalder durch und durch. Dazu gehört eben auch der Karneval, und er ist wohl noch der Einzige, der sagen kann, dass er schon bei dem ersten Karnevalsumzug im Februar 1956 mitgewirkt hat. Für ihn, der viele Jahre Aufbauten für den Verein gemacht hat, war es etwas Besonderes, nun Ehrengast zu sein. Und er ließ es sich dann auch nicht nehmen, in der Mehrzweckhalle ein Tänzchen aufs Parkett zu legen, als dort die große Karnevalsfete stieg.

Vor der großen Party gab es den „Regierungswechsel“

Doch bevor so richtig gefeiert wurde, gab es noch einen „Regierungswechsel“: Prinz Frank III. und Prinzessin Manuela I. übergaben das Zepter an Falk I. und Gina I. Im Gefolge haben sie das Kinderprinzenpaar Tyler I. und Emma I.

„Für uns ist der Termin gesetzt, der Karnevalsauftakt in Mittenwalde ist ein Muss“, erklärt der Präsident des Karnevalverbandes Lausitz, Matthias Schulze. „Das Programm und die Stimmung hier sind immer toll, und die Mittenwalder sind ein sehr aktiver Verein in unserem Verband“, so Schulze.

Ilona Stöpper und Kerstin Döhring aus Schenkendorf versäumen keinen Karnevalsauftakt in Mittenwalde. „Wir sind gerne hier, man trifft Bekannte und kann gemeinsam feiern. Und natürlich ist auch der Umzug immer wieder schön anzusehen“, freute sich Ilona Stöpper.

Von Gerlinde Irmscher

Schwerer Rückschlag für den schwerkranken Maurice Wegner: Der 14-Jährige liegt im Koma. Seine Eltern kämpfen für ein neues Bett und eine Therapie, die den Krebs stoppen soll. Doch die Krankenkasse zahlt nicht.

03.11.2018

Betrunken und ohne Führerschein, dafür aber mit Handy am Ohr verursachte ein Transporter-Fahrer auf der A10 bei Rangsdorf einen Unfall und flüchtete. Polizisten fanden Fahrzeug und Fahrer wenig später in Ragow.

26.10.2018

Vor zehn Jahren hat Hilke Häusler ihre erste Glasperle gewickelt. Mittlerweile hat sie das Hobby zum Beruf gemacht und sich ein Atelier auf einem Vierseitenhof in Ragow eingerichtet. Dort stellt sie unter anderem Schmuck her.

19.10.2018