Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Neuer Anlauf für Beinamen „Paul Gerhardt“
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Neuer Anlauf für Beinamen „Paul Gerhardt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 12.06.2018
Das Paul-Gerhardt-Denkmal Mittenwalde. Den Namen des weltberühmten Kirchenmusikers will die Stadt nun doch als Beinamen haben. Quelle: Andrea Müller
Mittenwalde

Der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung von Mittenwalde hat sich mit sechs Ja-Stimmen und nur einer Enthaltung dafür ausgesprochen, dass Mittenwalde künftig nun doch den Beinamen Paul Gerhardt tragen soll. Das teilte Carsten Clemen mit. Er hatte sich seit Jahren als Vorsitzender des Tourismusausschusses dafür eingesetzt.

Doch bislang konnte er sich mit diesem Ansinnen nicht durchsetzen. Der Vorschlag wurde immer wieder abgelehnt. Nun kam das Ansinnen erneut auf die Tagesordnung: Mit Erfolg. „Mal sehen, was die Stadtverordnetenversammlung dazu sagt“, kommentierte Clemen das Ergebnis kurz. Wann die das nächste Mal tagen wird, ist noch nicht veröffentlicht.

Von Andrea Müller

Beim Musiksommer in Dorfkirchen begeisterte am Samstag Albrecht Menzel in Schenkendorf mit Bach-Musik, gespielt auf einer echten Stradivari von 1709. In der kleinen Kirche blieb kein Platz frei.

13.06.2018

Gleichbehandlung für alle: Die Mittenwalder Vereine sollen einheitliche Nutzungsverträge bekommen. Sie definieren, zu welchen Bedingungen ihnen die Sportstätten zur Verfügung stehen.

08.06.2018

Ein Unfall auf der B179 nahe Pätz hat für einen Mann weitreichende Folgen. Das Auto, mit dem er dort gegen einen Baum prallte, hatte er offenbar zuvor gestohlen. Auch eine Flucht zu Fuß half ihm nicht.

04.06.2018