Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Feld bei Ragow stand in Flammen
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Feld bei Ragow stand in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 29.06.2018
Die Feuerwehr ist zu einem Flächenbrand bei Ragow gerufen worden. Quelle: aireye
Ragow

Zu einem Feuer auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Ragow sind am Freitagvormittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Ragow und Mittenwalde gerufen worden. Die Flammen kamen anliegenden Häusern bedenklich nahe. Deshalb weitete Einsatzleiter Christian Thieke den Alarm auf die Feuerwehren der gesamten Stadt Mittenwalde sowie die Nachbargemeinden aus. Ein Traktor mit seiner Strohballenpressmaschine war auf dem Feld in Brand geraten.

Feuer breitete sich schnell aus

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte sich das Feuer bereits auf dem Stoppelfeld ausgebreitet. Der ungünstige Wind aus wechselnden Richtungen begünstige das Ausbreiten der Flammen. Die Kameraden kümmerten sich sofort um die brennende Ballenpressmaschine. Das sich schnell ausbreitende Feuer auf dem extrem trockenen Feld bereitete Einsatzleiter Christian Thieke große Sorgen. Problem sei weniger das Löschen des Feuers, sondern mehr die Wasserversorgung.

Anwohner mussten informiert werden

Mehr als 60 Einsatzkräfte aus Ragow, Brusendorf, Mittenwalde, Krummensee, Gallun und Töpchin wurden durch weitere Kräfte und Fahrzeuge aus Königs Wusterhausen, Wildau und Zeuthen-Miersdorf unterstützt. Thieke hatte schnell zwei Wasserstellen für das Auftanken der Löschfahrzeuge einrichten lassen. Der böige Wind ließ auch die mögliche Evakuierung von Ragow in Reichweite gelangen, so wurden die Anwohner entsprechend informiert. Eine Stunde nach Einsatzbeginn hieß es für die Feuerwehren: Einsatzende.

Fazit: 5000 Quadratmeter Fläche abgebrannt

Abgebrannt waren mehr als 5000 Quadratmeter Fläche und die dort abgelegten Strohballen. Die Eigentümer gehen bei der Schadenshöhe von einem fünfstelligen Betrag aus. Die Ballenpressmaschine wird nach einer Reparatur wieder einsatzbereit sein.

Dank der Bürgermeisterin

Mittenwaldes Bürgermeisterin Maja Buße (CDU), die sich noch während des Einsatzes über die mögliche Tragweite eines Feuers dieser Dimension vor Ort ein Bild verschaffte, stellte fest, man könne den Umfang der Leistung der Feuerwehren kaum erfassen: „Man muss die Arbeit der Einsatzkräfte live miterleben. Mir bleibt da nur noch Danke zu sagen.“

Von MAZonline

Ein 20-jähriger Renault-Fahrer kam mit seinem Wagen von der Motzener Fontanestraße ab und prallte gegen einen Baum. Er und seine 25 Jahre alte Beifahrerin mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

21.06.2018

Der Heimatverein Schenkendorf-Krummensee hat sich vor zehn Jahren gegründet. Dieses Jubiläum wollen die derzeit 33 Mitglieder in großer Runde feiern und laden zum großen Heimatfest an den Strand in Krummensee.

19.06.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Mittenwalde die Tankschlösser von vier Lkws aufgebrochen, die auf einem Grundstück in der Zülowstraße abgestellt waren. In einem Fall zapften die Täter zudem Diesel ab.

19.06.2018