Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Modellbahner laden zu Tagen der offenen Tür
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Modellbahner laden zu Tagen der offenen Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 04.12.2018
Mit viel Liebe zum Detail haben die Modellbahnfreunde ihre Anlage gebaut. Quelle: Heidrun Voigt
Telz

Die Modelleisenbahn steht keinesfalls auf dem Abstellgleis. Sie hat in der heutigen Zeit nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Für die Modellbahnfreunde Telz sind die kleinen Züge, die durch eine Miniaturwelt rattern, das schönste Hobby der Welt. Und dass sie mit ihrer Begeisterung nicht allein sind, beweisen die traditionell zahlreichen Besucher bei den Tagen der offenen Tür im Dezember. „So viele Besucher wie im vergangenen Jahr – es waren bestimmt tausend – hatten wir noch nie zum Tag der offenen Tür“, erinnert sich Jürgen Gerling.

Am 8. und 9. Dezember ist es wieder soweit. Die Bastler und Tüftler laden in ihr Refugium im Gewerbegebiet Telz ein. Dort gibt es immer wieder Neues auf der Platte mit Berglandschaften, Wasserfall, Städten, Bahnhöfen und Drehscheibe zu entdecken. Brücken, eine Gärtnerei, ein Jahrmarkt, viele anheimelnde Fachwerkhäuser und andere liebevolle Details haben die Vereinsmitglieder erschaffen. Züge ziehen schnaufend und pfeifend ihre Runden, Signale leuchten auf, Autos kurven durch die Straßen und an der Haltestelle stoppt ein Bus.

Modellbau überzeugt durch Vielseitigkeit

„Die Vielseitigkeit am Modellbahnbau, die Ideen zur Gestaltung, aber auch die Technik machen es spannend“, schwärmt Manfred Erbe, der Kassenwart des Vereins. Der gelernte Elektroniker aus Rangsdorf ist seit zwei Jahren bei den Telzern dabei, dem Hobby Modelleisenbahn frönt er allerdings bereits seit 55 Jahren.

Der stellvertretende Vereinschef, Ralf Wahlen, gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, der im Vorfeld als Interessengemeinschaft bestand. „Auf einem Dorffest in Telz wurde ein Modul ausgestellt. Mein Sohn war damals so begeistert und ich habe zusammen mit ihm bei den Modellbahnfreunden angefangen“, erinnert sich Ralf Wahlen. Am meisten Spaß macht ihm der Geländebau, der sei ein schöner Ausgleich zu seiner Arbeit bei der Bundespolizei, bemerkt der Telzer.

Vereinsräume auf 240 Quadratmetern

Wahlen erzählt, dass im vergangenen Jahr drei weitere Räume im Gewerbegebiet angemietet werden konnten. Auf den nun knapp 240 Quadratmetern wird dort jeden Donnerstag und Freitag eifrig gewerkelt.

Besonders freut sich die Gruppe, die die Anlage der Spurweite N betreut, über die neue Fläche. „Wir haben jetzt eine Werkstatt und konnten beginnen, unsere Module zu erweitern“, erzählt Jürgen Gerling. Die N-Bahner, allesamt Berliner und ehemalige BVBler, sind vor vier Jahren zu den Telzern gestoßen, die sich der Spurweite HO verschrieben haben. Manfred Erbe gehört zu denen, die in beiden Gruppen aktiv sind. „Hier kommt ein Riesenberg hin, eine Seilbahn führt da rauf und es gibt Tunnel für die Schmalspurbahn“, erläutert der Rangsdorfer seine Pläne an der H0-Platte.

Besucher interessieren sich für technische Details

Die digitale Technik hat längst auch bei den Modellbahnern Einzug gehalten. Ralf Wahlen steht am Computer und erzählt, was notwendig ist, damit die Anlage automatisch fährt. „Die Besucher sind sehr interessiert und fragen nach technischen Details und wollen auch sehen, wie so eine Anlage aufgebaut ist“, berichtet Wahlen von seinen Erfahrungen.

Auf die jüngsten Besucher wartet zum Tag der offenen Tür eine Kinderanlage und auch eine Gartenbahn, in der sie ihre Runden drehen können. Bratwürste, eine deftige Suppe, selbst gebackener Kuchen und heiße Getränke werden angeboten.

Mitstreiter gesucht

Freuen würde es die Akteure übrigens, wenn den einen oder anderen Besucher das Modelleisenbahn-Virus packt und er künftig bei ihnen mitmischt.

Info: Gewerbegebiet Telz, Am Kanal, Gebäude 23, 2. Obergeschoss, auf dem Gelände der Gleisbaumechanik, 8. Dezember von 11 bis 18 Uhr, 9. Dezember von 11 bis 17 Uhr. Infos: www.modellbahnfreunde-telz.de

Von Heidrun Voigt

Das Reitgut Boddinsfelde veranstaltete am Sonnabend eine Reiter-Weihnacht mit Märchenvorführung und Spaß-Quadrille – alles natürlich im Galopp vor Hunderten Zuschauern.

02.12.2018

Nicht nur weil ihn die tiefstehende Sonne blendete, sondern auch weil er akute gesundheitliche Probleme hatte, kollidierte der Fahrer eines Hyundais mit einem Ford

29.11.2018
Mittenwalde Schenkendorf-Krummensee - Ortsbeirat lobt Belohnung aus

Der Ortsbeirat Schenkendorf-Krummensee hat die Nase voll. Immer wieder werden die Schilder aller Art beschmiert. Er lobte jetzt eine Belohnung zur Erfassung der Täter aus.

26.11.2018