Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde „Weihnachten mit unseren Stars“ sorgte für festliche Stimmung
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde „Weihnachten mit unseren Stars“ sorgte für festliche Stimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.12.2018
„Weihnachten mit unseren Stars“: Heintje, mit bürgerlichem Namen Hein Simons, nahm sich Zeit für Fragen des Publikums. Quelle: Heidrun Voigt
Mittenwalde

Eine musikalische Einstimmung auf Weihnachten und eine Erinnerung an die guten alten Zeiten gab es am späten Freitagnachmittag in Mittenwalde. Maximilian Arland, Hein Simons und Captain Cook präsentierten die Show „Weihnachten mit unseren Stars“, mit der sie derzeit durch Deutschland touren. Vor allem Hein Simon, der als Heintje in den Sechziger- und Siebzigerjahren große Erfolge feierte, sorgte bei so manchem Gast für Gänsehaut. Er interpretierte mit seinem elfährigen Ich, das per Video eingeblendet wurde, im Duett seine größten Erfolge. „Und jetzt kommt die Nationalhymne aller Omas“, kündigte Hein Simons schmunzelnd seinen Song „Oma so lieb“ an.

Maximilian Arland ganz nah am Publikum. Quelle: Heidrun Voigt

Im Gespräch mit Maximilian Arlant, der die Show charmant moderierte, erfuhr das Publikum, dass das Leben für den ehemaligen Kinderstar nicht immer einfach gewesen war. „Ich glaube, ich habe es aber wieder gepackt“, meinte Hein Simons und verwies auf seine jüngste CD „Heintje und ich“, die schon die Goldene Schallplatte erhielt. Der Sänger erzählte auch, dass sein Hit „Mama“ nicht für ihn geschrieben worden sei, sondern es sich um ein italienisches Lied aus den Dreißigerjahren handele.

Das Publikum stellt Fragen an Heintje

Das Publikum konnte auch Fragen an ihn stellen. Erhard Muschert aus Zossen wollte beispielsweise wissen, ob Hein Simons noch seine Pferde habe. „Ja, ich habe vier und auf meinem Reiterhof sind 70 bis 80 Pferde in Pension“, antwortete der Sänger. Er erzählte, dass sein älterer Sohn Hufschmied sei und sich um die Tiere kümmere. Seine Tochter sei Bankkaufrau und sein jüngerer Sohn arbeite in einer Kfz-Werkstatt. „Früher habe ich alle Lieder von Heintje mit dem Tonband aufgenommen“, erinnerte sich Erhard Muschert. Er war voller Lob für die Akteure auf der Bühne. Nicht nur Hein Simons, auch Maximilian Arland und die Band Captain Cook machten ihre Sache hervorragend.

„Weihnachten mit unseren Stars Mittenwalde“: Heintje, Maximilian Arland und die Mitglieder der Band Captain Cook. Quelle: Heidrun Voigt

Maximilian Arland ist schon als Zwölfjähriger zusammen mit seinem Bruder und seinem Vater als Instrumental-Trio in der Volkstümlichen Hitparade aufgetreten. Und er präsentierte unter anderem sieben Jahre den „Musikantendampfer in der ARD. Der 37-Jährige ist aber auch Schlagersänger. Als er den Hit „Ganz in Weiß“ interpretierte, den sein Großvater Rolf Arland für Roy Black komponiert hatte, sangen viele Zuhörerinnen leise mit. Die Musiker von Captain Cook eroberten mit ihren „singenden Saxofonen“ das Publikum im Handumdrehen. Ob Weihnachtslieder oder die schönen alten Schnulzen – die Instrumentalgruppe überzeugte mit einem mitreißenden Sound.

Gäste sind begeistert

„Ich bin hier Stammkunde und gehe zu jeder Weihnachtsshow. Dieses Jahr ist es besonders schön“, lobte Georg Stropahl aus Königs Wusterhausen. Gerda Lange und Ruth Wicher aus Königs Wusterhausen holten sich CDs von Hein Simon. „Ich war schon immer ein Fan von Heintje und die Show heute finde ich sehr gut“, sagte Gerda Lange.

Von Heidrun Voigt

Das Weihnachtsoratorium wird am Samstag, dem 15. Dezember 2018, um 17 Uhr in der St.- Moritz-Kirche Mittenwalde aufgeführt. Ein Besuch bei den Proben.

14.12.2018

Weil er die winterlichen Witterungsverhältnisse unterschätzt hat, ist ein Fahrer mit seinem Pkw von der Straße abgekommen. Nachdem er ein Schild und einen Baum touchierte, ist er im Straßengraben gelandet.

12.12.2018

Weil er unter Einfluss von Alkohol mit seinem Pkw unterwegs war, hat ein 40-jähriger Fahrer beim Überholfahrgang einen Unfall gebaut. Der entstandene Sachschaden wurde mit 20.000 Euro beziffert.

04.12.2018