Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mittenwalde Wieder Tierkadaver im Wald entdeckt
Lokales Dahme-Spreewald Mittenwalde Wieder Tierkadaver im Wald entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 28.05.2018
In Mittenwalde werden immer wieder illegal Tierkadaver nach Schlachtungen abgelegt: Hier ein Kaninchen. Quelle: Privat
Mittenwalde

Die illegale Ablagerung von Tierkadavern sorgte jetzt in Mittenwalde erneut für Aufregung. Susi Dommisch war bei einem Spaziergang eine Frau mit einem Eimer aufgefallen, die mit dem Rad zwischen Ragow und Mittenwalde unterwegs war. Dann sei die ältere Dame mit dem Eimer im Gebüsch verschwunden.

Was Susi Dommisch anschließend fand, entsetzte sie: ein Tierkadaver, offensichtlich die Überreste von einer Kaninchenschlachtung. Sie postete das Foto davon bei Facebook. Das Thema sorgte für zahlreiche Kommentare. Viele schrieben davon, Vergleichbares ebenfalls schon beobachtet zu haben. Manche beschwerten sich, dass sich die Stadt nicht darum kümmere. Nun schaltete sich die MAZ ein und fragte im Mittenwalder Rathaus nach.

Kleintiere dürfen im Garten beerdigt werden

Bürgermeisterin Maja Buße (CDU) erklärte, dass bisher nur drei Fälle gemeldet wurden. Spaziergänger hätten ein totes Schaf, eine Kuh und vier Kaninchen gemeldet, die in den Gemarkungen Ragow und Brusendorf entdeckt worden seien.

Die Reste seien nach Prüfung dem Tierkörperbeseitigungsbetrieb übergeben worden. Die Bürgermeisterin wies darauf hin, dass nur Kleintiere im eigenen Garten oder auf einem Tierfriedhof beerdigt werden dürften. Die Ablagerung im Wald sei verboten. Große Tiere seien laut Gesetz der Tierkörperbeseitigung zu übergeben.

Von Andrea Müller

Mit einem Ausweichmanöver konnte ein Mottoradfahrer am Dienstagabend bei Ragow zwar einen Zusammenstoß mit einem verhindern, in der Folge wurde er jedoch bei der Kollision mit einem anderen Auto verletzt. Zudem entstand ein hoher Schaden.

24.05.2018

Eine Skulptur von Harald Müller aus Motzen wird am heutigen Samstag am Strandbad in Motzen enthüllt. Sie zeigt eine Badende. Das Werk entstand in Kooperation mit dem Heimatverein Motzen.

21.05.2018

Ein Linienbus war am Mittwochnachmittag in einen Unfall in Krummensee verwickelt. Das Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun geprallt.

17.05.2018