Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Modellbahnfreunde öffnen ihre Tür

Telz Modellbahnfreunde öffnen ihre Tür

Die Telzer Modellbahnfreunde öffnen einmal im Jahr die Tür zu ihren Vereinsräumen für die Öffentlichkeit. Am 9. und 10. Dezember haben Besucher in diesem Jahr die Gelegenheit, sich die aufwendig gestalteten Anlagen der Tüftler anzusehen.

Voriger Artikel
Punkband Fläxibel vor großem Auftritt im Waschhaus
Nächster Artikel
Mit Tatendrang ins Heimspiel

Die Modellbahnfreunde freuen sich auf viele Besucher. Die Winteranlage ist für die jüngsten Besucher gedacht.

Quelle: Heidrun Voigt

Telz. Einen großen Bahnhof für kleine Züge gibt es am zweiten Adventswochenende bei den Modellbahnfreunden Telz. Dann öffnen die Enthusiasten wieder ihre Türen und die Besucher können sich von der kleinen, bunten Welt faszinieren lassen. Es darf wieder geschaut, gestaunt, gefragt und gefachsimpelt werden. Die Modellbahnfreunde basteln mit Begeisterung an ihrer Miniaturwelt und lassen diese stetig wachsen. Zudem sorgen sie für rege Betriebsamkeit auf und rund um die vielen Meter Gleise. Züge ziehen schnaufend und pfeifend ihre Runden, Signale leuchten auf, Autos kurven durch die Straßen und auf dem Rummel dreht sich das Riesenrad. Die Besucher sollten Zeit mitbringen, um die vielen Attraktionen und Details zu entdecken.

Zurzeit wird emsig gebaut an den Platten. Reinhard Mochan zieht mit einer Zange kräftig an einem Kabel. „Die Anlage ist mächtig in die Jahre gekommen. Die Spurbreiten H0 und H0e begegnen sich hier am Bahnhof und wir wollen sie unabhängig über verschiedene Stromkreise steuern“, erläutert der Automatisierungstechniker. Er betont, dass der Fahrbetrieb so komplexer werde. Erstmalig sollen die Weichen und Signale digital geschaltet werden. Nach und nach will der Fachmann dann auch die anderen Bahnhöfe modernisieren. „Meine Anlage im Keller zu Hause läuft schon vollautomatisch“, erzählt Mochan. Seit vier Jahren ist der Galluner bei den Telzer Modellbahnfreunden dabei. Für den Tüftler ist die Modelleisenbahn – wie für seine Mitstreiter – nicht nur Hobby, sondern Leidenschaft.

Neue Räume im Gewerbegebiet

Guido Wolter, der Chef der Modellbahnfreunde, erzählt stolz, dass der Verein drei neue Räume im Gewerbegebiet Telz dazu mieten konnte. „Jetzt bekommen die Eisenbahner der Spur N und wir H0er eine neue Werkstatt. Und wir haben jetzt mehr Platz für unsere transportablen Module. Auf dem hier wird übrigens eine riesige Ritterburg gebaut“, sagt der Vereinschef und weist auf ein Fehlstelle von mehr als einem halben Meter Durchmesser hin. Ein Schönefelder habe das Teil mitgenommen und baue daran zu Hause.

„Zum elften Mal laden wir mittlerweile zum Tag der offenen Tür ein. Wir finden es gut, dass jedes Mal so viele Leute kommen“, meint Guido Wolter. Insgesamt 20 Mitglieder hat der Verein, darunter sieben Jugendliche. Die Jungs freuen sich darauf, am Tag der offenen Tür die Kinderanlage zu betreuen. Die Frauen der Modellfreunde werden wieder für Leckereien sorgen.

Info: Gewerbegebiet Telz, Am Kanal, Gebäude 23, 2. Obergeschoss, auf dem Gelände der Gleisbaumechanik, 9. Dezember von 11 bis 18 Uhr, 10. Dezember von 11 bis 17 Uhr. Infos unter www.modellbahnfreunde-telz.de

Von Heidrun Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg