Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Nach LKW-Crash: Licht aus in Zernsdorf
Lokales Dahme-Spreewald Nach LKW-Crash: Licht aus in Zernsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 16.09.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Zernsdorf

Plötzlich war es dunkel für die Anwohner in Zernsdorf: Nach einem LKW-Unfall im Wustroweg gab es für die Anwohner des beschaulichen Ortes am Dienstagabend keinen Strom mehr.

Kurz nach 19:00 Uhr war ein Laster gegen einen Stromverteiler gekracht. Warum er von der Straße abkam und dagegen crashte, ist bisher noch nicht abschließend geklärt.

Der Verteilerkasten wurde bei dem Aufprall so schwer beschädigt, dass die Stromversorgung kappte. Nachdem die Polizei den Unfall begutachtete, rückte der Servicetechniker an und behob die Havarie.

Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Zur Schadenshöhe hat die Polizei bisher keine Angaben gemacht.

Von MAZonline

Dahme-Spreewald Höhere Abo-Preise für Live-Fußball - Wirte beklagen Sky-Monopol

Der Bezahlsender Sky nervt Kneipenbesitzer regelmäßig mit steigenden Abo-Preisen. In der Region wollen und können die Wirte trotzdem nicht auf den Monopolisten verzichten – denn ohne König Fußball bleiben die Gäste weg.

19.09.2015
Dahme-Spreewald 80. Geburtstag von Trainer Werner Heine - Gratulation vom Wildauer Aufsteigerteam

Ehemalige Fußballspieler von BSG Motor Wildau haben ihrem einstigen Trainer Werner Heine zum 80. Geburtstag gratuliert. Anno 1975 führte er sie in die Berliner Bezirksliga – und damit zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

19.09.2015
Dahme-Spreewald Interesse an ehemaliger Ingenieurschule - Alter Campus in Wildau komplett vermietet

Noch vor fünf Jahren war das alte Campusgelände der ehemaligen Ingenieurschule in der Friedrich-Engels-Straße ein Schandfleck in Wildau. Die TH hatte das Areal 2008 endgültig aufgegeben. Jetzt sind die fast 29 000 Quadratmeter fast komplett vermietet. Als jüngster Mieter eröffnet dort ein Orthopäde seine Praxis.

19.09.2015
Anzeige