Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Neue Schilder für Eichwalde
Lokales Dahme-Spreewald Neue Schilder für Eichwalde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.11.2013
Enthüllte Schilder Quelle: Klaus Bischoff
Anzeige

 „Die Läden im Hauptteil der Bahnhofstraße sind fast allen bekannt, doch wie es an ihrem östlichen und westlichen Ende aussieht, weiß nicht jeder“, begründete Speer die Initiative. Sie geht auf die Anregung von Fleischer Tino Hinkel zurück, der seine Waren auf der kleinen Seite Eichwaldes jenseits der Bahngleise verkauft und deswegen weniger wahrgenommen wird. „Oft haben Leute gefragt, ob es bei uns keine Fleischerei gebe“, sagte Hahn. Mit den Wegweisern sollten sich Fragen wie diese erübrigen. „Mit kleinen Schritten bemüht sich unser Verband im Interesse der Gewerbetreibenden und ihrer Kunden darum, der Sogkraft großer Einkaufszentren entgegenzuwirken und die Kaufkraft im Ort zu lassen“, so Hahn. „Mit einem der schönsten Marktplätze der Region haben wir dafür gute Voraussetzungen, doch müssen wir ihn noch attraktiver machen.“ Den 800 Euro teuren Schildermast finanzierte die Gemeinde. Für die Beschilderung kommen die Geschäftsleute auf.

Von Klaus Bischoff

Dahme-Spreewald Richtfest für neue Einrichtung - Kita mit Sauna

Am Freitag ist in der Zeesener Puschkinstraße das Richtfest für die neue Kita gefeiert worden. Dort sollen die Kinder im nächsten Jahr einziehen. Die zweistöckige Kita kostet 3,5 Millionen Euro.

10.11.2013
Dahme-Spreewald Sperrung für Lkw-Fahrer bleibt bestehen - Bindower Brücke bis Frühjahr einspurig

Die wochenlange Sperrung der Bindower Brücke ist zwar vorbei. Dennoch ist die Überführung gerade nur ein einspurig befahren werden. Im Frühjahr soll sie wieder freigegeben werden. Aber Lkw-Fahrer müssen noch einige Jahre warten bis sie wieder drüber fahren dürfen

10.11.2013
Dahme-Spreewald Wiedergeburt eines Taufengels - 300 Jahre alte Figur wird restauriert

In Schulzendorf geschieht gerade ein kleines Wunder. Dort wird ein Engel zum Leben wieder erweckt. Spezialisten restaurieren gerade einen 300 Jahre alten Taufengel. Pünktlich zum Advent soll er wieder in die Kirche schweben.

10.11.2013
Anzeige