Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Nordic Walking mit dem Baby

Haus „Valetudo“ bietet Kurse an Nordic Walking mit dem Baby

Wer kleine Kinder hat, der hat es oft schwer, Sport zu machen. Das Haus „Valetudo“ will das ändern und unterstützt junge Mütter. Seit neuestem bietet die Einrichtung Nordic-Walking-Kurse für junge Mütter an. Die MAZ war bei einem Kurs dabei

Voriger Artikel
Wildauer Handballer wollen in Schulzendorf trainieren
Nächster Artikel
Böse Scherze zu Halloween

Solange Mütter und Kinder gut verpackt sind, können sie auch bei widrigem Wetter am Nordic-Walking-Kurs teilnehmen.

Quelle: Franziska Mohr

Königs Wusterhausen. Das Nieselregen-Wetter ist nicht einladend. Dennoch finden sich zwölf junge Mütter zum bisher in der Region einmaligen Nordic-Walking-Kurs mit ihren Babys im „Valetudo“, dem Haus für Gesundheit, Familie und Bildung, in der Friedrich-Engels-Straße 25 in Königs Wusterhausen ein. „Valetudo“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Wohlbefinden.

„Das Wetter kann uns nicht verdrießen. Wir gehen trotzdem raus“, begegnet Kursleiterin Katrin Hildebrandt den fragenden Blicken einiger Mütter. Diese fürchteten schon, sich umsonst auf den Weg gemacht zu haben. Aber Katrin Hildebrandt, selbst Mutter von vier Kindern, ist für alle Eventualitäten gerüstet. Sie hat neben den passenden Stöcken auch zahlreiche Trage-Cover mitgebracht, die die Säuglinge am Körper der Mutter vor Regen und Kälte schützen. Ein Angebot, das viele Mütter dankend annehmen, während es sich ihre Säuglinge – in den Tragehilfen zunehmend bequem machen. „Achtet darauf, dass sich die Beine der Kinder in der Anhock-Spreizhaltung befinden“, sagt die Kursleiterin.

Kursleiterin Katrin Hildebrandt vom Haus „Valetudo“.

Quelle:

„Stopp! Dein Sohn sitzt zu tief. Du musst ihm beim Laufen problemlos ein Küsschen auf die Stirn geben können“, korrigiert Katrin Hildebrandt die Haltung des sieben Monate alten Noah Julien. Dessen Mutter Vivien Voigt gibt diesen Hinweis umgehend an die Bestenseerin Linda Jilg weiter, die gerade dabei ist, ihr drei Monate altes Töchterchen Lotta zu „verpacken“. „Vor der Schwangerschaft bin ich gejoggt. Aber das wäre noch nicht ratsam. Daher finde ich es super, dass jetzt ein Nordic-Walking-Kurs mit Baby angeboten wird“, berichtet die 28-Jährige, die in diesen Sport völlig neu einsteigt.

„Nordic Walking ist die perfekte Lösung mit meinem Kleinen“, sagt Diana Paul-Dupke aus Schulzendorf. Der Sport sei leicht zu erlernen und fördere die Ausdauer. Ihrem vier Monate alten Damian scheinen der Tragegurt und die rhythmischen Bewegungen der Mutter auch zu gefallen. Er schläft seelenruhig.

„Getragene Babys sind zufriedene Babys“, sagt Kursleiterin Hildebrandt voll Überzeugung. Zudem sei Nordic Walking in der Natur ideal für die Psyche von Schwangeren und jungen Müttern. Es fördere die Rückbildung des Körpers und löse Verspannungen. Der Eichwalderin Stephanie Zeidler mit ihrem kleinen Arthur gefällt vor allem der Sport in der Gruppe. „Da kommt man aus den eigenen vier Wänden raus. Hört in den anderthalb Stunden beim Walken, welche Erfahrungen andere Mütter mit ihren Kindern gemacht haben.“

Kontakt zum Haus „Valetudo“ unter Tel. 03375/20 91 51.

Von Franziska Mohr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gesundheit
Beim Nordic Walking werden durch den Einsatz von Stöcken auch die Arme und Schultern aktiv in den Bewegungsablauf einbezogen.

Sport unterstützt das Abnehmen - Joggen kann aber die Gelenke zu stark belasten. Eine schonendere Alternative ist Nordic Walking. Wer dabei auch Stöcke einsetzt, kann mehr Kalorien verbrennen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg