Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Nun doch Beschluss im Gemeinderat
Lokales Dahme-Spreewald Nun doch Beschluss im Gemeinderat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.05.2017
Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos). Quelle: Andrea Müller
Anzeige
Bestensee

Nun wird die Entscheidung darüber, ob Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos) seinen Alleingang über die Vergabe der Leistungsphase 8 – das ist die Bauüberwachung – von Schulerweiterung in Bestensee und Kita-Neubau in Pätz nachträglich heilen kann, doch in der Gemeindevertretung entschieden. Sie findet am nächsten Dienstag, dem 23. Mai, um 19 Uhr im Gemeindesaal in der Eichhornstraße statt.

Hauptausschusssitzung kurzfristig abgesagt

Schon einmal hatte deswegen der Hauptausschuss getagt und dem Bürgermeister seinen Wunsch versagt. Die Mitglieder stimmten mit vier Ja- Stimmen und vier Nein-Stimmen unterm Strich gegen seinen Antrag. Quasdorf hatte bereits den Auftrag für die Bauüberwachung ausgelöst, musste sich nun im Nachhinein das Okay des Gremiums einholen. Nachdem das im ersten Anlauf nicht geklappt hatte, sollte nun am vergangenen Donnerstag erneut der Hauptausschuss zusammenkommen. Wieder stand nur der eine Beschluss auf der Tagesordnung. Kurzfristig wurde dann aber dieser Termin doch abgesagt. Der Grund laut Bürgermeister: Es gehe um eine Eilentscheidung. Deswegen müsse das Thema nun doch in der Sitzung der Gemeindevertretung behandelt und entschieden werden.

Arbeiten an der Kita laufen bereits auf Hochtouren

Interessant wird es, wenn auch die dem Bürgermeister in seiner Entscheidung nicht folgt und nicht Willens ist, im Nachhinein seinen Alleingang abzusegnen. Bislang sah Quasdorf keine Veranlassung, einen Baustopp oder ähnliches zu verhängen. In Pätz laufen die Arbeiten an der Kita bereits auf Hochtouren. Nachdem das alte Gebäude zunächst abgerissen worden war, wird nun an der Bodenplatte gearbeitet. Die Grundsteinlegung ist bereits für den 29. Mai vorgesehen. Eröffnet werden soll im Herbst 2017.

Von Andrea Müller

Dass dem Gebiet rund um den BER nach der Flughafeneröffnung ein Verkehrschaos droht, bezweifelt Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Die Mehrheit der Passagiere werde mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, sagt er im MAZ-Interview. Das Land müsse zwar nachsteuern, aber neue Straßen zum Flughafen seien nicht geplant.

22.05.2017

Die Fontane-Klinik in Motzen bietet in Kooperation mit dem Reiterhof Memoiry in Töpchin therapeutisches Reiten für Kinder und Jugendliche an, die an Essstörungen und Depressionen leiden, ein Trauma erlitten haben oder gemobbt wurden. Einmal pro Woche geht es mit den Tieren für einen Nachmittag hinaus in die Natur, um wieder Vertrauen aufzubauen.

22.05.2017

Mit den ersten sommerlichen Tagen haben auch die letzten Bäder im Landkreis Teltow-Fläming ihre Saison eröffnet. Allerdings verspricht das Wetter nur bis einschließlich Freitag schön zu bleiben. Macht aber nichts, sagt Egdar Sauer, Betriebsleiter des Elsthaler Bades. Die wichtigen Monate kommen erst noch.

21.05.2017
Anzeige