Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Oldtimer auf dem Funkerberg

Königs Wusterhausen Oldtimer auf dem Funkerberg

Am Samstag fuhren Oldtimerfahrer bei der ADAC/VBA-Classic-Rallye vom Berliner Messegelände nach Königs Wusterhausen. Ziel der Rallye war der Funkerberg, wo sich die Fahrer über den geschichtsträchtigen Ort informieren konnten.

Voriger Artikel
Neues Lernkonzept im Jugendbildungszentrum
Nächster Artikel
Wanderung durch den Wald

Ein Hingucker war der Delorean DMC 12 von Georgia und Marco Bolowski aus Mahlow.

Quelle: Gerlinde irmscher

Königs Wusterhausen. Ein Zielpunkt der 17. ADAC/VBA Classic Rallye war am Samstag der Funkerberg in Königs Wusterhausen. Die rund 30 Oldtimer starteten am Morgen an der Messe Berlin. Erstes Highlight war eine Slalomfahrt auf der Nordkurve der Avus. Gegen Mittag trudelten sie, sofern die Symbole auf der Streckenkarte richtig gelesen wurden, auf dem Funkerberg ein.

„Wir versuchen immer, eine geschichtsträchtige Stelle für unsere Zielpunkte zu finden“, sagt Jürgen Stamm, Vorsitzender vom VBA- Automobile Tradition. Da war die Wiege des Rundfunks genau das Richtige, sich einmal umzusehen und zu erkunden, was es eigentlich mit dem Funkturm auf sich hat. Schließlich sieht man ihn immer von der Autobahn aus. Und auch der Diesellauf hat die Oldtimerfreunde beeindruckt.

Hardy Helms und Sven Schmolke aus Frankfurt (Oder) waren das erste Mal bei so einer Rallye dabei. „Wir wollten es mal ausprobieren“, sagt Hardy Helms und verrät, dass sie sich erst einmal verfahren hatten. „Aber jetzt haben wir uns reingefummelt und es macht großen Spaß“, so Helms.

Die Rallye endete für die Fahrer mit Siegerehrung und einem Abendessen im Funkturmrestaurant in Berlin.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg