Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Passagier macht im Flugzeug Ärger
Lokales Dahme-Spreewald Passagier macht im Flugzeug Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 29.01.2014
Ein Easy-Jet-Flieger im Landeanflug auf Schönefeld. Quelle: dpa
Anzeige
Schönefeld

Gegen 8 Uhr ging am Mittwochmorgen bei der Bundespolizei am Flughafen Berlin-Schönefeld der Hinweis über einen widerspenstigen Passagier auf dem Flug Paris-Orly nach Schönefeld (Dahme-Spreewald) ein.

Einen ersten Landeanflug musste der Pilot des Easyjetfluges EZY 4259 abbrechen, da ein 59-jähriger Berliner trotz Aufforderungen des Bordpersonals seinen Sitzplatz nicht einnehmen und der Anschnallpflicht beim Landeanflug nicht nachkommen wollte.

Erst nach weiteren Aufforderungen setzte sich der gebürtige Leningrader, und der Pilot konnte zum erneuten Landeanflug ansetzen. Mit Erfolg. Um genau 8:17 Uhr setzte die Maschine in Schönefeld auf – acht Minuten vor der planmäßigen Ankunft.

Eine Gefährdung des Luftverkehrs bestand zu keinem Zeitpunkt, dennoch nahm eine Streife der Bundespolizei den renitenten Fluggast in Empfang.

Weil er einer Anordnung des Luftfahrzeugführers bzw. der Beauftragten nicht Folge geleistet hat, erwartet den Mann nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstoßes gegen das Luftsicherheitsgesetz. Das Verfahren wird zuständigkeitshalber an das Luftfahrtbundesamt abgegeben werden.

Den 59-Jährigen könnte nun eine Geldbuße bis zu 25.000 Euro erwarten.

MAZonline

Polizei Mindestens vier Verdächtige flüchten vor der Polizei - Verfolgungsjagd endet in der Leitplanke

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd hat am Mittwochmorgen ein jähes Ende genommen. Vier oder fünf Männer sind vor der Polizei geflüchtet. Auf der Autobahn haben sie dann zwischen Königs Wusterhausen und Schönefeld die Kontrolle über ihr Auto verloren und rasten in die Leitplanke. Warum die Männer verfolgt wurden, will die Polizei am Donnerstag erklären.

29.01.2014
Dahme-Spreewald Junge Mittenwalder engagieren sich in der Kommunalpolitik - Bolzplätze ganz oben auf der Wunschliste

Mittenwaldes Jugendliche wünschen sich einen Bolzplatz im Ort. Ein Sprungturm am Tonsee, eine Skater-Bahn und eine Graffiti-Wand wären auch nett. Diese Wünsche haben Jugendliche vom Jugendklub in der Sozialausschuss-Sitzung geäußert.

29.01.2014
Dahme-Spreewald MAZ-Interview mit dem Blossiner Ortsvorsteher - Ohne den Nachbarn geht im Dorf gar nichts

Nach 20 Dienstjahren hört der Blossiner Ortsvorsteher Joachim Koßatz auf – und zieht im Gespräch mit der MAZ Bilanz. Vor wenigen Tagen feierte Joachim Koßatz nicht nur seinen 75. Geburtstag, sondern auch sein Dienstjubiläum als Bürgermeister beziehungsweise Ortsvorsteher von Blossin.

29.01.2014
Anzeige