Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Rätselhafte Explosionen in Dahme-Spreewald
Lokales Dahme-Spreewald Rätselhafte Explosionen in Dahme-Spreewald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 07.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Teupitz: Explosionen in Tornow

Am Sonntagmittag gab es in der zur Gemeinde Teupitz gehörenden Waldstraße in Tornow drei Explosionen. Ein Anwohner rief die Polizei, die zunächst von einer selbstgebauten Bombe ausging. Dann stellte sich jedoch heraus, dass in einem an einem Jägerzaun abgestellten Wochenendgrundstück Eimer mehrere Böller explodierten. Am Zaun ist ein Schaden von etwa 100 Euro entstanden, Menschen wurden nicht verletzt. Kriminalpolizei und Landeskriminalamt ermitteln.

+++

Königs Wusterhausen: Schuppen angesteckt

Ein Unbekannter wollte am Freitagabend einen Schuppen in der Spreewaldallee in Königs Wusterhausen anzünden. Dazu entzündete er eine über einem Holzhaufen liegende Plane. Das Feuer sprang auf den daneben stehenden Schuppen über. Die Feuerwehr konnte ein Abbrennen des Schuppens rechtzeitig verhindern. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Königs Wusterhausen: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Wochenende ist ein Unbekannter über ein aufgehebeltes Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in Königs Wusterhausen eingebrochen. Zuvor hatte er es über die Balkontür probiert und ist daran gescheitert. Der Täter durchwühlte das komplette Erdgeschoss sowie die zweite Etage des Hauses. Er stahl eine Spiegelreflexkamera sowie zwei Armbanduhren der Marken Casio und Diesel. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 7000 Euro. Die Kripo ermittelt.

+++

Heidesee: Einstieg durch die Kellertür

In der Nacht von Freitag zu Samstag haben unbekannte Täter die Kellertür eines Wohnhauses in Prieros aufgehebelt und sind in das Haus eingedrungen. Die Diebe durchsuchten alle Räume und stahlen Werkzeuge und Badarmaturen. Der Schaden liegt bei etwa 1000 Euro.

+++

Schulzendorf: Einstieg durch das Kellerfenster

Am späten Samstagabend sind unbekannte Diebe über ein Kellerfenster in ein Wohnhaus in der Chemnitzer Straße eingebrochen. Sie durchwühlten alle Schränke und nahmen ein Samsung Galaxy Tablet mit. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

+++

Zeuthen: Betrunkene Autofahrer unterwegs

Am Wochenende hat die Polizei mehrere betrunkene Autofahrer in den Gemeinden Zeuthen, Wildau und Niederlehme angehalten. Eine 48-jährige Frau wurde am späten Samstagabend mit 1,28 Promille in ihrem Skoda in Zeuthen angehalten. Sie musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. In Wildau wurde in der Nacht zum Samstag eine 26-jährige Golf-Fahrerin mit 0,58 Promille und am Samstagmittag in Niederlehme ein 39-jähriger Volvo-Fahrer mit 1,02 Promille angehalten. Beide konnten ihren Führerschein vorerst behalten und müssen mit Bußgeld und Fahrverbot rechnen.

Von MAZonline

Der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband soll rechtliche Ansprüche gegenüber dem Land Brandenburg prüfen. In der nächsten MAWV-Versammlung am 10. März wird Zeuthens Bürgermeisterin Beate Burgschweiger (SPD) dazu einen Beschlussantrag stellen. Doch das Land fühlt sich für die Altanschließer nicht zuständig.

06.03.2016
Teltow-Fläming MAZ-Serie „In der neuen Heimat“ - Rabi und Hala in der Schule

Die beiden ältesten Kinder der syrischen Flüchtlingsfamilie Yassin gehen jetzt in Ludwigsfelde in die Schule. Während Rabi eine Willkommensklasse besucht, schlägt sich Hala als einzige ausländische Schülerin in ihrer Klasse durch. Die beiden berichten über ihre Erlebnisse in der ersten Schulwoche und das Bildungssystem in Syrien.

03.06.2016
Dahme-Spreewald Neue Gasbohrungen in Märkisch Buchholz geplant - Neues Konzept von Engie überrascht

Das Unternehmen Engie plant ab 2018 zwei neue Gasbohrungen in Märkisch Buchholz. Dies hat Projektleiter Gunnar Assmann in der Stadtverordnetenversammlung angekündigt. Die Bohrungen sowie die Aufbereitung sollen im Bereich der Gassonde Märkisch Buchholz I stattfinden

06.03.2016
Anzeige