Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Randale im Achenbach-Krankenhaus
Lokales Dahme-Spreewald Randale im Achenbach-Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 05.03.2018
Das Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen. Quelle: G. Irmscher
Anzeige
Königs Wusterhausen

Eine stark betrunkene 33-Jährige hat am Samstagabend für einen Polizeieinsatz im Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen gesorgt. Nach ihrer Einlieferung beleidigte die Frau das medizinische Personal und wehrte sich gegen die ärztliche Behandlung. Durch einen Alkoholtest konnte ein Wert von 2,60 Promille festgestellt werden. Als die Polizei hinzugerufen wurde, um die Frau in Gewahrsam zu nehmen, widersetzte sie sich und versuchte eine Polizistin zu schlagen. Die Beamtin wurde dabei leicht verletzt. Schließlich wurde die Frau gefesselt. Gegen sie wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Von MAZonline

Die Siebtklässler der Eichwalder Oberschule „Villa Elisabeth“ erkundeten innerhalb des MAZ-Schulreporter-Projekts das Energiezentrum der Edis in Schönefeld. Dort werden Wärme, Kälte und Elektrizität für die Region produziert – unter anderem für die Flughafen-Baustelle des BER. Die Schüler erfuhren spannende Details.

05.03.2018

Trotz gesetzlicher Vorschriften kann das Amt Dahme-Spreewald nicht alle Betriebe und öffentliche Einrichtungen kontrollieren. Das berichtete die Leiterin Astrid Schumann. Auch viele Vorschuluntersuchungen mussten ausfallen.

04.03.2018

Michael Fiedler ist zum Geschäftsführer der Königs Wusterhausener Hafengesellschaft Lutra bestellt worden. Er löst Reinhard Schuster ab, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Neuland ist der Hafen für den Neuen nicht.

06.03.2018
Anzeige