Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rinderherde ausgebrochen

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 15. August Rinderherde ausgebrochen

Zwei Frauen haben am Montagmorgen die Polizei gerufen, weil sie eine ausgebrochene Rinderherde an der Straße von Schiaß nach Jütchendorf bemerkten. Der von der Polizei gerufene Halter der etwa 100 Tiere war überrascht, wie seine Herde aus der umzäumten Herde ausbrechen konnte.

Voriger Artikel
Jugendliche beschießen Autos mit Softairpistolen
Nächster Artikel
Gartenlesung mit Adam und Eva


Quelle: dpa

Schiaß: Etwa 100 Rinder brechen aus.  

Eine Rinderherde ist am Montagmorgen, 7.45 Uhr, aus einer umzäunten Weide in Schiaß ausgebrochen. Zwei Frauen sahen die etwa 100 Rinder an der Straße von Schiaß und Jütchendorf. Sie befürchteten, dass die Tiere auf die Fahrbahn laufen könnten und riefen die Polizei. Als die Beamten vor Ort waren, befanden sich die Tiere noch immer am Straßenrand. Die Polizei ermittelte den Halter der Tiere, der sich nicht erklären konnte, wie die Tiere von der umzäunten Weide bis zur Straße kommen konnten.

+++

Luckenwalde: Radfahrerin bei Unfall verletzt

Eine Autofahrerin wollte am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr von der Kirchstraße in die Große Weinbergstraße in Luckenwalde einfahren. Dabei übersah sie eine dort fahrende Radfahrerin. Die 51-jährige Radlerin stürzte und verletzte sich am Rücken. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

+++


Blankenfelde-Mahlow: Brand in leerstehender Fahrzeughalle

Auf einem ehemaligen Militärübungsgelände in der Nähe des Jühnsdorfer Weges in Blankenfelde-Mahlow hat am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr aus bisher unbekannter Ursache eine seit längerem leerstehende Fahrzeughalle gebrannt. Das hauptsächlich aus Holz bestehende Bauwerk von 20 mal sieben Meter Größe brannte vollständig nieder. Die Freiwillgen Feuerwehren aus Blankenfelde, Dahlewitz und Jühnsdorf waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort und bekämpften die Flammen. Ein direkt angrenzender Gebäudeteil konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gehalten werden und blieb weitestgehend unbeschadet. Der Einsatz dauerte drei Stunden. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 10 000 Euro.

+++

Werben: Kartoffeln gehen in Flammen auf

Ein auf einem tragbaren Gaskocher zum Kochen aufgesetzter Topf voller Kartoffeln, der unbeaufsichtigt war, ist am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr in Brand geraten. Eine Anwohnerin bemerkte die Rauchentwicklung, die von dem brennenden Topf, der in der Nähe einer Werbener Garage auf dem Kocher stand, ausging und löschte die Flammen mit mehreren Gießkannen voller Wasser ab. Außer einer verrußten Garagenwand kam es zu keinen weiteren Schäden.

+++

Ludwigsfelde: In Gaststätte eingebrochen

Unbekannte Täter sind am Montag in der Zeit von 1 bis 7 Uhr in eine Gaststätte an der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde eingebrochen. Sie brachen die Notausgangstür auf, durchwühlten dann alle Schubfächer im Gebäude und entwendeten Getränke und Bargeld. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

+++


Großbeeren: Plombe von LKW geknackt

Unbekannte haben von Freitag, 15.30 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, in der Straße An der Anhalter Bahn die Plombe eines Lkw geknackt. Als sie feststellten, dass es sich bei der Ladung um Umzugsmöbel handelt, zogen sie ohne etwas zu entwenden weiter. Der Schaden wird auf etwas 50 Euro geschätzt.

+++


Luckenwalde: Kollision beim Ausparken

Beim Ausparken ist ein Pkw aus Dresden am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr in der Fontanestraße in Luckenwalde gegen ein am Straßenrand abgestelltes Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming gefahren. Verletzt wurde niemand Die Fahrzeuge blieben mit geringfügigem Schaden fahrbereit.

+++

Niedergörsdorf: Pkw stößt mit Reh zusammen

Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Oberhavel ist am Sonntag gegen 14 Uhr auf der Kitzinger Straße in Oehna mit seinem Fahrzeug mit einem Reh zusammengestoßen. Das Tier kam plötzlich aus dem angrenzenden Dickicht. Der Fahrer konnte seinen Pkw noch abbremsen, eine Kollision aber nicht verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Das Reh verendete am Unfallort und wurde vom Jagdpächter entsorgt. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro.

+++

Luckenwalde: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Pkw aus dem Landkreis Elbe-Elster und ein Fahrzeug mit Potsdamer Kennzeichen sind am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr auf der Berkenbrücker Chaussee Ecke Am Waldfriedhof in Luckenwalde wegen Missachtung der Vorfahrt zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg