Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald S-Bahn nach Schienenbruch wieder planmäßig
Lokales Dahme-Spreewald S-Bahn nach Schienenbruch wieder planmäßig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 27.02.2018
Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Königs Wusterhausen

Ein Schienenbruch hat am Montag den S-Bahn-Verkehr von Königs Wusterhausen und Schönefeld nach Berlin behindert. Der Schaden war auf der Strecke zwischen den Bahnhöfen Baumschulenweg und Schöneweide aufgetreten, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Zunächst kam es zu Verspätungen und Zugausfällen im morgendlichen Berufsverkehr, dann normalisierte sich der Zugbetrieb. Ab 11.30 Uhr begann die Bahn dann mit der Reparatur des Gleises. Ab diesem Zeitpunkt endeten deswegen die Züge der S46 aus Richtung Königs Wusterhausen und der S45 aus Schönefeld in Schöneweide, von dort aus gab es einen Pendelverkehr Richtung Baumschulenweg.

Die S9 (Spandau – Schönefeld) endete bereits in Treptower Park. Von dort verkehrte einen Busshuttle nach Baumschulenweg, mit Anschluss an den Pendelzug. Am frühen Nachmittag teilte die S-Bahn dann mit, dass die Strecke repariert war und der Verkehr schrittweise wieder aufgenommen wurde.

Die Baustelle hatte auch innerhalb Berlins weitere Auswirkungen, unter anderem fuhr die S85 Richtung Pankow gar nicht, die S47 nur zwischen Schöneweide und Spindlersfeld.

26.02.2018, Berlin: “Zug fällt aus“ steht auf der Informationstafel im S-Bahnhof Baumschulenweg. Dort kam es aufgrund eines Schienenbruchs zu Zugausfällen und Verspätungen. Quelle: dpa

Die Ursache für den Schienenbruch ist unklar, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Vormittag mitteilte.

Von MAZonline

Nicht alle Schulen in der Region befürworten den Vorschlag der Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) private Schüler-Smartphones im Unterricht zu erlauben. Ernst hatte sich in der MAZ für das Prinzip „Bring your own device“ stark gemacht und als Begründung angeführt, dass eine technische Ausstattung seitens des Landes dauerhaft nicht möglich sei.

27.02.2018

Mittelalterfans aus dem Dahmeland treffen sich regelmäßig, um anhand von historischen Quellen, das Leben von damals auch heute erlebbar zu machen. Dabei kommen auch schwere Kettenhemden und Schwerter zum Einsatz.

27.02.2018

Das Interesse an der vierten Auflage der Jobmesse „Chance“ in Königs Wusterhausen war groß. 1300 Besucher informierten sich bei Unternehmen, Verbänden und Institutionen über den Arbeitsmarkt in der Region.

27.02.2018
Anzeige