Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
SMS-Umfrage: Flüchtlinge

Landratswahl Dahme-Spreewald SMS-Umfrage: Flüchtlinge

Der neue Landrat von Dahme-Spreewald wird am 11. Oktober gewählt. Eine mögliche Stichwahl ist für den 8. November angesetzt. Zur Wahl stehen neben Carsten Saß und Birgit Uhlworm auch Amtsinhaber Stephan Loge für die SPD und Jens-Birger Lange für die AfD.

Voriger Artikel
Verjüngungskur fürs alte Löschgerätehaus
Nächster Artikel
Sozialdezernent will Chef vom Stuhl schubsen

SMS-Umfrage

Quelle: dpa

Königs Wusterhausen. Das drängendste Problem des neuen Landrates von Dahme-Spreewald wird – mindestens in der ersten Zeit – die Unterbringung von Flüchtlingen sein. Deutschland ist laut Genfer Konvention verpflichtet, Asylsuchenden eine menschenwürdige Unterkunft bereitzustellen. Verantwortlich ist der Landkreis – und dort sieht man sich einem stetig steigenden Strom von Menschen aus den Krisengebieten der Welt gegenüber.

Anfang des Jahres war von gut 500 Menschen die Rede, die untergebracht werden müssen, derzeit geht man von 1600 aus. Laut Medienberichten können es aber bis zu 3000 werden – allein in diesem Jahr.

Die MAZ hat nach der Strategie der Kandidaten für die Unterbringung gefragt.

Stephan Loge

Stephan Loge

Quelle: G.I.

Stephan Loge (SPD): Die pflichtgemäße Aufnahme von Flüchtlingen wird gesichert. Nutzung von Sporthallen und Gesellschaftsbauten will ich vermeiden. Sprachkurse müssen erweitert werden.

Carsten Saß

Carsten Saß

Quelle: Oliver Fischer

Carsten Saß (CDU): Unterbringung sichern, Regeln erklären! Ängste ernst nehmen, Begegnungen schaffen, Engagement unterstützen! Verfahren kürzen, Hürden senken, Integration stärken!

Birgit Uhlworm

Birgit Uhlworm

Quelle: G.I.

Birgit Uhlworm (UBL): Wir haben im Land eine gute Infrastruktur, die nur personell und finanziell gestärkt werden muss. Wichtig ist die Kooperation zwischen Haupt- und Ehrenamt.

Jens-Birger Lange

Jens-Birger Lange

Quelle: Privat

Jens-Birger Lange (AfD): Aufnahme von Schutzsuchenden nur in verträglichen Höchstgrenzen, Unterbringung möglichst dezentral in Abstimmung mit Bürgern, konsequente schnelle Abschiebung.

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg