Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald SMS-Umfrage: Flüchtlinge
Lokales Dahme-Spreewald SMS-Umfrage: Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 07.10.2015
SMS-Umfrage Quelle: dpa
Anzeige
Königs Wusterhausen

Das drängendste Problem des neuen Landrates von Dahme-Spreewald wird – mindestens in der ersten Zeit – die Unterbringung von Flüchtlingen sein. Deutschland ist laut Genfer Konvention verpflichtet, Asylsuchenden eine menschenwürdige Unterkunft bereitzustellen. Verantwortlich ist der Landkreis – und dort sieht man sich einem stetig steigenden Strom von Menschen aus den Krisengebieten der Welt gegenüber.

Anfang des Jahres war von gut 500 Menschen die Rede, die untergebracht werden müssen, derzeit geht man von 1600 aus. Laut Medienberichten können es aber bis zu 3000 werden – allein in diesem Jahr.

Die MAZ hat nach der Strategie der Kandidaten für die Unterbringung gefragt.

Stephan Loge Quelle: G.I.

Stephan Loge (SPD): Die pflichtgemäße Aufnahme von Flüchtlingen wird gesichert. Nutzung von Sporthallen und Gesellschaftsbauten will ich vermeiden. Sprachkurse müssen erweitert werden.

Carsten Saß Quelle: Oliver Fischer

Carsten Saß (CDU): Unterbringung sichern, Regeln erklären! Ängste ernst nehmen, Begegnungen schaffen, Engagement unterstützen! Verfahren kürzen, Hürden senken, Integration stärken!

Birgit Uhlworm Quelle: G.I.

Birgit Uhlworm (UBL): Wir haben im Land eine gute Infrastruktur, die nur personell und finanziell gestärkt werden muss. Wichtig ist die Kooperation zwischen Haupt- und Ehrenamt.

Jens-Birger Lange Quelle: Privat

Jens-Birger Lange (AfD): Aufnahme von Schutzsuchenden nur in verträglichen Höchstgrenzen, Unterbringung möglichst dezentral in Abstimmung mit Bürgern, konsequente schnelle Abschiebung.

Von MAZ

Dahme-Spreewald Sporthalle des Friedrich-Wilhelm-Gymnasium - Verjüngungskur fürs alte Löschgerätehaus

Mit 1,7 Millionen Euro bildet die Sanierung des alten Löschgerätehauses in der Köpenicker Straße in Königs Wusterhausen gegenwärtig die größte Investition des Landkreises im Schulbereich. Das 1907 errichtete Gebäude soll künftig wieder als Sporthalle des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums dienen.

10.10.2015
Dahme-Spreewald Weinbauverein Bestensee erwartet gutes Weinjahr - „Enorme Steigerung zu den Vorjahren“

Die ersten beiden Lesen für dieses Weinjahr liegen bereits hinter den Mitgliedern des Bestenseer Weinbauvereins. Vereinsvorsitzender Herbert Krenz ist sehr zufrieden. Er erwartet in diesem Jahr hinsichtlich Menge und Qualität der Trauben eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren.

10.10.2015
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 6. Oktober - Pkw schleudert über Autobahn

Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin, die am Montagmittag in einen Unfall auf der A10 bei Königs Wusterhausen in Dahme-Spreewald verwickelt war. Nachdem sie seitlich mit einem Ford kollidiert war, wurde sie in ihrem Wagen quer über die Autobahn geschleudert und stieß schließlich mit einem Lkw zusammen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

06.10.2015
Anzeige