Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Grundsteinlegung für Rathausvillen
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Grundsteinlegung für Rathausvillen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.02.2019
Robert Rust, Olaf Damm, Udo Haase, Till Ackers, Marc Schreiber und Stephan Loge (v.l.) vor dem Baufeld. Quelle: Gerlinde Irmscher
Schönefeld

Seit November vergangenen Jahres rollen die Bagger auf dem rund elftausend Quadratmeter großen Grundstück hinter dem Rathaus in Schönefeld. Am Mittwoch hatte Projektentwickler Strabag Real Estate (SRE) zur Grundsteinlegung für die fünf Rathausvillen, die dort entstehen eingeladen. Mit der Bauausführung wurde das Generalunternehmen Züblin beauftragt.

154 Wohnungen sollen entstehen

154 Wohnungen zwischen 40 und 100 Quadratmetern mit Balkon oder Terrasse, sowie Autostellplätze in einer Tiefgarage entstehen. Im Sommer 2020 sollen die Bewohner einziehen können. „Es gibt kaum einen Ort in Deutschland, wo bauliche Maßnahmen so rasant umgesetzt werden“, erklärte Marc Schreiber, Bereichsleiter SRE und bedankte sich bei der Gemeinde und dem Landkreis, die in die Planung mit einbezogen waren. Und auch Till Ackers, Technischer Bereichsleiter Züblin äußerte seine Freude darüber, ein Teil der Entwicklung zu sein, das umzusetzen was geplant ist.

Noch viele Aufgaben zu lösen

„Für mich ist es immer wieder eine Freude einen Grundstein legen zu können“, sagt Schönefelds Bürgermeister Udo Haase (parteilos) und diese Grundsteinlegung sei ein weiterer Meilenstein in der Nähe des zukünftigen Zentrums. „In den nächsten Jahren werden neben diesen Gebäuden weitere zahlreiche Bauten entstehen, die den Mittelpunkt Schönefelds bilden“, erklärt Haase und informiert darüber, dass am Montag die Bauunterlagen für die Mehrzweckhalle neben dem Gymnasium eingereicht werden, eine neue Kita bereits im Bau ist aber auch noch viele Aufgaben zu lösen seien.

Dynamische Entwicklung in Schönefeld

„Ich war schon öfter in Schönefeld zu so einem Anlass und für mich ist es immer wieder ein besonderes Erlebnis zu sehen, in welcher Geschwindigkeit die Gemeinde ihre Vorhaben auf den Weg bringt“, erklärt Landrat Stephan Loge (SPD). Sein Dank gilt der Gemeinde. „Auf dieser Seite der Rollbahn klappt alles super“, so Loge und freut sich, dass Schönefeld nicht zu den Kommunen zählt, die Angst vor der Dynamik der Entwicklung haben.

Hohes Marktinteresse

„Obwohl die Vermietung erst Anfang nächsten Jahres startet, spüren wir bereits ein hohes Marktinteresse insbesondere bei jungen Familien aber auch bei Berufstätigen, die attraktiven Wohnraum suchen“, sagt Marc Schreiber.

Von Gerlinde Irmscher

Zu viele Fragen über Wertgegenstände am Telefon, eine richtige Reaktion: So lässt sich zusammenfassen, was einer 81-jährigen Großziethenerin passiert ist. Zum Glück war ihre Tochter in der Nähe.

29.01.2019

Interkontinentales Turnier: Mongolische, polnische und deutsche Kicker kämpfen in Großziethen um den Wanderpokal beim 14. Willi-Belger-Cup. Der mongolische Botschafter Damba Ganbat bedankte sich für die Einladung der mongolischen Sportler.

27.01.2019

Auf dem Schönefelder Kreuz ereigneten sich Innerhalb kürzester Zeit an derselben Stelle zwei Auffahrunfälle. Einmal kollidierten zwei Pkw miteinander, beim anderen Fall war es etwas ungewöhnlicher.

25.01.2019