Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Halle wegen maroder Fliesen gesperrt
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Halle wegen maroder Fliesen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 15.01.2019
Mal wieder gesperrt: das Hallenbad „Schönefelder Welle“ in der Hans-Grade-Allee. Quelle: Josefine Sack
Schönefeld

 Ende vergangener Woche musste das Hallenbad „Schönefelder Welle“ erneut schließen (die MAZ berichtete). Diesmal sind Fliesen, die sich im großen Becken der Halle gelöst hatten, der Grund für die Schließung.

„Die Techniker sind an dem Problem dran“, sagte Schönefelds Bürgermeister Udo Haase (parteilos) auf MAZ-Nachfrage. Solange die Ursache für den Defekt nicht geklärt ist, bleibt das Schwimmbad „aus Sicherheitsgründen“ weiter geschlossen, teilte er mit.

Zuletzt war die „Schönefelder Welle“ Anfang Dezember gesperrt worden, weil Bauarbeiter einer benachbarten Baustelle versehentlich ein Kabel im Erdreich beschädigt hatten. Das Hallenbad konnte erst Wochen später, am 3. Januar, wieder öffnen.

Von MAZonline

Die Ursache für einen Unfall auf dem Elly-Beinhorn-Ring in Schönefeld war am Sonntagabend schnell gefunden. Ein Atemalkoholtest beim Unfallfahrer ergab 0,81 Promille.

14.01.2019

Zuletzt war die „Schönefelder Welle“ in Neu-Schönefeld im Dezember wochenlang gesperrt. Jetzt gibt es schon wieder technische Probleme.

11.01.2019

Die Bahn baut, Pendler und Reisende werden in den nächsten Tagen mit Einschränkungen leben müssen. Hier die Störungen auf den Strecken in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming und den angrenzenden Berliner Bezirken:

11.01.2019