Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Neues „City Center“: Die Einweihung verzögert sich
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Neues „City Center“: Die Einweihung verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 10.10.2018
Blick von der Kreuzung Hans-Grade-Allee/Rudower Chaussee auf das neue „City Center Schönefeld“. Quelle: Josefine Sack
Schönefeld

 Zwei Jahre sind seit dem Spatenstich für das neue „City Center“ in Neu-Schönefeld vergangen. Ursprünglich sollte das fünfstöckige Gebäude des Berliner Investors Recona in diesen Tagen gegenüber vom Rathaus eröffnen. Wegen eines Kabeldiebstahls – Unbekannte haben offenbar das Hauptstromkabel freigelegt und mitgenommen – verschiebt sich die Einweihung voraussichtlich auf November. Das City Center beherbergt künftig ein Hotel samt Parkhaus, Restaurants, Arztpraxen, eine Apotheke sowie ein Fitnessstudio und einen Lebensmittelmarkt.

Von Josefine Sack

Ein betrunkener LKW-Fahrer wurde des nachts von der Polizei in Schönefeld gestoppt. Drei Stunden später trafen die Beamten ihn erneut – wieder fahrend, noch immer alkoholisiert.

07.10.2018

Zu einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 96a ist die Polizei am Donnerstagabend gerufen worden. Ein Lkw und ein Pkw waren zusammengestoßen.

05.10.2018

Ein VW-Fahrer ist am Donnerstagmorgen mit seinem Fahrezeug in Schlangenlinien auf dem südlichen Berliner Ring gefahren. Die Polizei stoppte den Fahrer in seinem Wagen. Er war betrunken.

04.10.2018