Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönefeld Richtfest für 112 Wohnungen
Lokales Dahme-Spreewald Schönefeld Richtfest für 112 Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 13.06.2018
Die Richtkrone schwebt über einem der fünf Mehrfamilienhäuser Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Schönefeld

Die Bauarbeiten am Bayangolpark in Schönefeld gehen weiter mit einem enormen Tempo voran. Am Mittwoch feierten der Projektentwickler „Bonava“ und der Investor „Industria Wohnen“ in der Bertolt-Brecht-Allee Richtfest. Im dritten Bauabschnitt für das Quatier „Wohnen am Park“ entstehen 112 Mietwohnungen verteilt auf fünf Mehrfamilienhäuser. Das sind 7500 Quadratmeter neue Wohnfläche.

Bonava-Projektleiter Michael Geis erinnert daran, dass im Dezember 2016 der Bauantrag gestellt wurde und im April 2017 die Baugenehmigung vorlag. „Die ersten Mieter sollen am 1. November 2018 einziehen“, sagt er.

Michael Geis, Verena Lorenz, Sabine Helterhoff und Bürgermeister Udo Haase (parteilos, v. l.) am Rednerpult. Quelle: Gerlinde Irmscher

Gute Zusammenarbeit zwischen Investor und Gemeinde

„Wenn Bonava in Schönefeld einen ersten Spatenstich macht, einen Grundstein legt oder Richtfest feiert, ist das Wetter immer schön“, begrüßte der Schönefelder Bürgermeister Udo Haase (parteilos) die Gäste. Richtfeste seien auch immer die Stunden, wo man danke sagen könne – in diesem Fall an Bonava, an das Bauamt des Landkreises und der Gemeinde Schönefeld aber auch an die Gemeindevertreter, die zu dem Vorhaben ihre Zustimmung gaben. „Wenn ich heute hier stehe, kann ich eine gute Bilanz ziehen. Der Wohnungsbau geht voran und um Kita, Schule und Freizeiteinrichtungen kümmert sich die Gemeinde“, sagte Haase.

Auch für Sabine Helterhoff, Mitglied der Geschäftsleitung von Bonava, ist so ein Richtfest immer ein tolles Erlebnis. „Hier kann man sehen, wie aus den Plänen Häuser wachsen“, sagte sie. Bonava habe von Anfang an an diesen Standort geglaubt. Allerdings sei die Entwicklung nicht möglich ohne die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Bonava baut insgesamt rund 1000 Wohnungen

Die Wohnungen haben zwei, drei oder vier Zimmer mit einer durchschnittlichen Wohnfläche von 70 Quadratmetern, einen Balkon und im Erdgeschoss eine Terrasse mit Gartenzugang. Die Kaltmiete beträgt pro Quadratmeter etwa 10,40 Euro.

In den kommenden Jahren baut Bonava entlang der Bertolt-Brecht-Allee insgesamt rund 1000 Wohnungen.Derzeit im Bau befinden sich 262 Mietwohnungen. 96 Miet- und 48 Eigentumswohnungen sind bereits fertiggestellt.

Die Nachfrage nach Wohnungen reißt nicht ab. „Bereits zum Vermietungsstart waren 60 Interessenten vor Ort“, berichtet Michael Geis.

Von Gerlinde Irmscher

Ein Autofahrer hat am Waltersdorfer Dreieck einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei stellte ihn wenig später. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen und war alkoholisiert.

12.06.2018

Einem BMW-Fahrer wurde am Sonntagnachmittag auf der A10 Starkregen zum Verhängnis. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen die Leitplanke. Der Schaden ist erheblich.

11.06.2018

Ein betrunkener Mann war am Donnerstagabend mit seiner vierjährigen Tochter am Bahnhof in Schönefeld unterwegs. Das Problem: Der Mann war mit 3,0 Promille deutlich zu betrunken, um sich um das Kind zu kümmern.

08.06.2018
Anzeige