Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schulzendorf Hort-Eröffnung verschiebt sich erneut
Lokales Dahme-Spreewald Schulzendorf Hort-Eröffnung verschiebt sich erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:37 29.06.2018
Auf der Baustelle geht es voran: Im Foyer wird in diesen Tagen das Parkett verlegt. Quelle: Josefine Sack
Schulzendorf

Seit 2017 warten Eltern, Kinder und Erzieher in Schulzendorf auf die Eröffnung des neuen Hortgebäudes in der Ilgenstraße. Nun ist der Termin, der zuletzt für diesen Monat vorgesehen war, zum dritten Mal verschoben worden.

Schuld für die Verzögerungen waren Mängel am Estrich. Nach Streitigkeiten zwischen der Estrichfirma und dem von der Gemeinde beauftragten Generalplaner Schagemann Schulte musste der Fußboden im März neu verlegt werden. Zuvor hatte es bereits Ärger wegen mangelhafter Abdichtungsarbeiten gegeben. Der ursprüngliche Übergabetermin im November war geplatzt.

Der Parkettboden liegt schon bereit. Quelle: Josefine Sack

Handwerker konnten nicht weitermachen

Die Ausbesserungsarbeiten am Estrich zogen sich hin und legten die Baustelle erneut lahm. „Es ist das passiert, was ich befürchtet hatte“, gab Claudia Schulte beim Rundgang über die Baustelle zu. Weil der Fußboden nicht fertig war, konnten die Handwerker nicht zur vereinbarten Frist ins Haus.

Überall in der Region sind die Auftragsbücher der Betriebe voll. Schulzendorf musste sich für neue Termine hinten anstellen. „Man kommt eben dann dran, wenn die Handwerker wieder eine Lücke haben“, so Schulte. Die Architektin ist nach der längeren Unterbrechung auf der Baustelle sichtlich froh, dass es jetzt vorwärtsgeht.

Hingucker ist das helle Holz

Tatsächlich tut sich etwas im so dringend benötigten Hortanbau: Der Bodenbelag im Obergeschoss ist fertig. Auch die Türen sind drin. Der Tischler hat mit der Endverkleidung begonnen. Als Nächstes kommen die circa 150 Schränke dran, die passgenau in den Fluren und Räumen montiert werden. Im Erdgeschoss wird in diesen Tagen das Parkett verlegt. Ein Hingucker ist das helle Ahornholz im Foyer und auf der Galerie.

Die Balkone sind so gut wie fertig. Hier und da fehlen noch Balken. Quelle: Josefine Sack

Auch die Balkone sind so gut wie fertig. Hier und da fehlen noch die Bodenbalken. Rund um das Gebäude haben Bauarbeiter mit der Gestaltung der Außenanlagen begonnen. Ein Baggerfahrer schiebt Erde für die kleinen Terrassen im Erdgeschoss herbei. Landschaftsgärtner legen Mulden an. „Die Arbeiten, die noch zu machen sind, sind überschaubar“, sagt Schulte. Im Untergeschoss fehlt noch die Trennwand, durch die der große Eingangsbereich in zwei Räume geteilt werden kann. In den kommenden Wochen sollen die Möbel geliefert werden. „Theoretisch könnte man schon einziehen“, gibt sich die Planerin aus Potsdam optimistisch. Natürlich müsse noch geputzt werden und es seien noch Abnahmen erforderlich.

Schlüsselübergabe nach den Ferien geplant

Hortleiterin Anke Haacke und ihr Team haben das Gebäude in dieser Woche bereits besichtigt. Trotz des Frusts über die mehrfach verschobene Übergabe seien alle Erzieher „voll motiviert“: „Der Endspurt ist erkennbar. Bei uns dominiert die Vorfreude“, sagte Haacke. In den Sommerferien heißt es dann Kisten packen. Dafür schließt der Hort für drei Tage. Beim Umzug packt der Bauhof mit an.

Die Horterweiterung soll zum Schuljahresbeginn in Betrieb gehen. Ob die Schlüsselübergabe dieses Mal klappt, steht noch nicht fest.

Von Josefine Sack

Anfang Juni hat die Kita Ritterschlag in Schulzendorf den Betrieb aufgenommen. Eltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder. Von der Eingangstür sind es nur wenige Meter bis zur Straße.

28.06.2018

In gemütlicher Atmosphäre kann sich jeder einbringen und erhält Informationen aus erster Hand. Am Dienstag, 3. Juli, ist es wieder soweit: Schulzendorfs Bürgermeister Markus Mücke lädt zum Stammtisch in die Sportgaststätte „Abseits“.

26.06.2018

Seit knapp 20 Jahren kümmert sich der Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers Schulzendorf um die Sanierung des Gotteshauses. Zum großen Jubiläum im kommenden Jahr sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

26.06.2018