Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Sexuelle Belästigung in der S-Bahn
Lokales Dahme-Spreewald Sexuelle Belästigung in der S-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 01.12.2016
Bei der Suche nach dem Täter bittet die Polizei um Mithilfe. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Schönefeld

Am Donnerstagmorgen hat ein Anrufer der Polizei gemeldet, dass in einer S-Bahn in Richtung Schönefeld ein Mann offen an seinem Geschlechtsteil manipuliert – in Gegenwart zweier Frauen. Diese suchten sich daraufhin einen anderen Platz im Waggon.

Nachdem die S-Bahn die Endhaltestelle erreicht hatte, haben die Frauen den Bahnhof Schönefeld verlassen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten auch den Täter nicht mehr antreffen. Um weitere Informationen zum Vorfall und dem Täter zu bekommen, bittet die Polizei die beiden Frauen, die von dem Mann belästigt wurden, Kontakt mit der Polizeiinspektion Flughafen unter der Telefonnummer 030-63 48 00 aufzunehmen. Hinweise können auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de abgegeben werden.

Von MAZonline

Der neue Markt in der Wiesenstraße ist am Mittwoch feierlich eröffnet worden. Donnerstagfrüh startet der Verkauf. Bürgermeister Lutz Franzke (SPD) freut sich über das zusätzliche Angebot für die Einwohner von Königs Wusterhausen und Umgebung.

01.12.2016

Die Gemeindevertreter in Bestensee haben grünes Licht für den Rathausneubau in der Gemeinde gegeben. Damit kann nun der Bauantrag gestellt werden. Das Geld für das Projekt wurde zwar in den Haushalt für 2017 eingestellt, wird aber zunächst mit einem Sperrvermerk versehen.

01.12.2016
Dahme-Spreewald Königs Wusterhausen - 2984 Menschen ohne Job

Im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Arbeitsagentur lag die Arbeitslosenquote im Oktober mit 4,8 zum ersten Mal unter 5 Prozent und war damit so niedrig wie noch nie.

30.11.2016
Anzeige