Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stabiler Arbeitsmarkt in der Region

Königs Wusterhausen Stabiler Arbeitsmarkt in der Region

Im Geschäftsstellenbereich Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus lag die Arbeitslosenquote im Monat August bei 4,6 Prozent. 2893 Menschen waren ohne Arbeit. Am 16. September gibt es im Oberstufenzentrum in der Brückenstraße in Königs Wusterhausen die Ausbildungsmesse des Landkreises.

Voriger Artikel
Vollsperrung nach Unfall auf A13
Nächster Artikel
Noch rund 450 Bodenreform-Fälle ungeklärt

Die Veranstalter werben für die Ausbildungsmesse des Landkreises am 16. September in Königs Wusterhausen

Quelle: Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. Im Monat August waren im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus 2893 Menschen ohne Arbeit. Das sind 155 mehr als im Vormonat und 351 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt somit bei 4,6 Prozent. Das kann im Kreis nur noch Luckau mit 4,3 Prozent toppen, welche auch gleichzeitig die niedrigste Quote in Südbrandenburg ist.

„Wir können auch über den Sommer hin über einen stabilen Arbeitsmarkt sprechen“, erklärt Sebastian Protz, Teamleiter beim Arbeitgeberservice in Königs Wusterhausen. „Wir versuchen alle Register zu ziehen, um die derzeit 1257 offenen Arbeitsstellen zu besetzen“, sagt er weiter. Jeder der kommt, erhalte ein Angebot, sei es ein Job oder eine Qualifizierungsmöglichkeit.

Der gesamte Landkreis verzeichnet ebenfalls eine Arbeitslosenquote von 4,6 Prozent und kann sich damit im bundesweiten Vergleich durchaus sehen lassen – deutschlandweit liegt die Quote bei 5,7 Prozent.

Noch 404 freie Ausbildungsplätze im Kreis

Der September steht noch voll im Zeichen des begonnen Ausbildungsjahres. In Dahme Spreewald stehen immer noch 404 Ausbildungsstellen zur Verfügung und es gibt 211 unversorgte Bewerber. „Unser Ziel ist, kurz vor Toresschluss noch so viel wie möglich Jugenliche anzusprechen“, sagt Sven Baasner, Teamleiter Berufsberatung. So kann man sich zum Beispiel einen Überblick über freie Ausbildungsplätze am 6. September von 9 bis 15 Uhr in der Geschäftsstelle in Königs Wusterhausen, Cottbusser Straße 53b verschaffen.

Aber auch für Schulabgänger der nächsten Jahre ist es an der Zeit, sich zu informieren. „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt“, ist das Thema der Ausbildungsmesse des Landkreises. Inzwischen zum 8. Mal organisiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald (WFG) unter Beteiligung des Landkreises, der Agentur für Arbeit Cottbus, der Industrie- und Handelskammer Cottbus und der Handwerkskammer Cottbus diese Messe. Das Oberstufenzentrum in der Brückenstraße in Königs Wusterhausen wird am 16. September von 10 bis 14 Uhr zum Treffpunkt für engagierte Unternehmer und interessierte Schüler. 90 Unternehmen aus der Region werden sich dort präsentieren. „Das ist ein leichter Anstieg gegenüber den Vorjahren“, freut sich WFG-Geschäftsführer Gerhard Janßen. Dei jungen Menschen haben die Chance, sich über mehr als 120 Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Empfehlenswert ist, sich vorab einen Überblick zu schaffen. Auf der Internetseite www.zukunft-ausbildung-lds.de sind umfassende Informationen zu den Ausstellern zu finden.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg