Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Stabiler Arbeitsmarkt
Lokales Dahme-Spreewald Stabiler Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 30.06.2017
Boris Müller, Bereichsleiter im Geschäftsstellenverbund Dahme-Spreewald. Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Königs Wusterhausen

Auch von Mai auf Juni hat sich im Geschäftsstellenbezirk Königs Wusterhausen der Agentur für Arbeit Cottbus die Arbeitslosenzahl wiederum verringert. 2743 Menschen sind derzeit ohne Job. Das sind 23 weniger als im Vormonat und 501 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,4 Prozent. 35,4 Prozent der arbeitslos gemeldeten Menschen sind langzeitarbeitslos.

Erstmals ist innerhalb des Landkreises eine Quote unter vier Prozent zu verzeichnen – im Geschäftsstellenbezirk Luckau liegt sie mit 412 Arbeitslosen bei 3,9 Prozent.

Der gesamte Landkreis Dahme-Spreewald liegt mit 4,4 Prozent im Bereich der Agentur für Arbeit Cottbus weit unter dem Durchschnitt von sieben Prozent. Im Land Brandenburg liegt die Arbeitslosenquote bei 6,7 Prozent und deutschlandweit beträgt sie 5,5 Prozent.

Geforderte Qualifikationen ändern sich

„Am Angebot auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis liegt es nicht, dass wir keine Stellen vermitteln können“, sagt Boris Müller, Bereichsleiter Geschäftsstellenverbund Dahme-Spreewald. Oft läge es an der Qualifikation der Bewerber. So fordern zum Beispiel immer mehr Arbeitgeber in Büroberufen gute Sprachkenntnisse. „Jeder, der zu uns kommt, erhält ein Angebot. Das kann auch eine Qualifizierungsmöglichkeit sein“, so Müller.

Schulabgängern rät die Agentur für Arbeit Cottbus, noch vor den Ferien eine Ausbildungsstelle klarzumachen. Die Ausbildungsangebote in Südbrandenburg bieten dafür beste Perspektiven, heißt es. Der Bestand an gemeldeten Ausbildungsstellen im Berufberatungsjahr 2016/2017 im Landkreis Dahme-Spreewald ist zum Vorjahr um drei Prozent gestiegen und liegt bei 896 Stellen. Hingegen ist der Bestand an gemeldeten Bewerbern um 4,4 Prozent (789 Bewerber) rückläufig.

Alle, die noch unschlüssig bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildungsstelle sind, haben die Möglichkeit, sich am 20. Juli bei der Berufsberatung in Königs Wus-
terhausen, Cottbusser Straße 532b (erste Etage), über das Angebot von Lehrstellen zu informieren. Von 9 bis 18 Uhr stehen die Mitarbeiter für eine passgenaue Vermittlung zur Verfügung.

Von Gerlinde Irmscher

Einen Tag nach dem großen Regen haben Feuerwehren und örtliche Stellen Bilanz gezogen. In der Region Dahmeland-Fläming zog das Unwetter vom Donnerstag weit mehr als 200 Einsätze nach sich. Am schlimmsten betroffen war Königs Wusterhausen. Dort fiel stellenweise so viel Regen wie sonst in drei Monaten.

30.06.2017

Seit 40 Jahren wird der Lada Niva fast unverändert produziert, mit seinem Sowjetdesign geht er bestenfalls als zeitlos durch. Das Modell, das Lada-Fan Cornelius Gebhardt als Dienstwagen fährt, entpuppt sich allerdings als hochmodernes Teil: Es ist ein eigens für ihn gebauter Elektro-Niva.

30.06.2017

Im Jahr 2010 waren laut Ausländerbehörde die 434 Polen die größte nationale Gruppe im Landkreis Dahme-Spreewald. Aktuell hat sich die Anzahl mit 1033 Polen mehr als verdoppelt. In Teltow-Fläming sind die 1600 Polen der insgesamt 6400 im Kreis lebenden Ausländer ebenfalls die größte nationale Gruppe. Deshalb verstärken Akteure in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald die Zusammenarbeit mit den Nachbarn im Osten.

30.06.2017
Anzeige