Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Statt Stulle Würstchen vom Grill
Lokales Dahme-Spreewald Statt Stulle Würstchen vom Grill
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.08.2017
Peter Neumann spendierte Grillwurst für die Arbeiter auf der Kita-Baustelle in Pätz. Quelle: A. M
Anzeige
Bestensee

Kurz vor Mittag fuhr der Transporter von Peter Neumann auf die Baustelle der neuen Kita in Pätz. Wenig später brutzelten die Würste auf dem Grill. „Ich wollte mal den Arbeitern hier ein Mittagessen spendieren“, sagte der Chef der Bestenseer Gas-Firma. Oft mache er das nicht. Zuletzt sei er eher auf Baustellen in Berlin gefahren, wo Arbeiter aus aller Herren Länder anzutreffen seien.

Gemütlich saßen die Arbeiter in der Mittagspause zusammen und ließen sich das außergewöhnliche Mahl schmecken. Quelle: Andrea Müller

In Pätz ist das anders. Hier sind zurzeit allein 15 Leute von Sohn Alexander Neumann dabei, die Fußbodenheizung in die künftigen Räume der Kindereinrichtung zu legen. „Das sind zweieinhalb Kilometer Leitungen“, muss selbst der Senior-Chef staunen. Zumal dafür nicht ewig Zeit zur Verfügung steht. Nach Möglichkeit soll das Haus im September fertig werden und die Kinder mit ihren Erzieherinnen einziehen können. 179 Plätze werden hier einmal zur Verfügung stehen. Nicht nur Pätzer Kinder sollen in der Einrichtung betreut werden, sondern auch Mädchen und Jungen aus Bestensee. Die Einrichtungen hier sind mit hundert Kindern überbelegt. Nach und nach soll sich das nach Fertigstellung der Kita in Pätz ändern, werden die Steppkes von Bestensee hierher umziehen.

Ein Blick in die Grillpfanne – schnell waren die Würste braun gebraten und konnten an die Arbeiter auf der Kita-Baustelle ausgegeben werden. Die ließen sich nicht zweimal bitten. Quelle: Andrea Müller

Doch bis dahin muss auf der Baustelle noch so mancher Handschlag getan werden. Neben den Installateuren der Firma Neumann sind derzeit auch Trockenbauer und Dachdecker auf der Baustelle zu finden. Jede Minute wird genutzt. Die Zeit drängt. Doch Pausen sind wichtig. „Männer, kommt euch stärken“, lud Peter Neumann an den Grill ein. Ihm zur Seite stand seine Tochter Annette Lehmann, die in Pätz Ortsteilmeisterin (Unabhängige Bürger) ist. Während ihr Vater die Würste mit der Zange vom Grill angelte, schnitt sie die Schrippen auf und bestückte das Menü je nach Wahl mit Majo oder Ketchup. Manche der Herren entschieden sich auch für beides. Einige hatten großen Hunger von der Baustelle mitgebracht und kamen gern ein zweites oder drittes Mal an den Grill, um Nachschlag zu bekommen.

Einzig die Dachdecker schlugen die Einladung zur Grill-Wurst aus. „Wir haben so mit der Hitze auf dem Dach zu tun, da können wir nicht auch noch was Warmes essen“, entschuldigten sie sich.

Die Kollegen aus den Etagen weiter unten ließen es sich aber gerne gut gehen. Neben den Grillwürsten gab es auch wahlweise gut gekühltes Sprudelwasser oder Apfelschorle. Bei Zeitungslektüre und einen Zigarettchen klang die besondere Mittagspause aus. Auf die Minute genau ging es wieder an die Arbeit.

Von Andrea Müller

Die Traberstute Pelia Crown steckte in Selchow in einem Entwässerungsgraben fest. Aus eigener Kraft schaffte sie es nicht heraus. Auch Helfer des Reiterhofes konnten nichts ausrichten. Feuerwehrleuten gelang es dann, auch dank eines Teleskop-Laders eines Landwirts, die Stute zu befreien. Ein Tierarzt stellte fest: Die Stute ist unverletzt.

10.08.2017

Die bereits 14. Auflage des alljährlichen Bluesfestivals in Niederlehme hat am Wochenende zahlreiche Besucher aus ganz Deutschland angelockt. Bei ausgelassener Stimmung genossen sie die Darbietungen auf der Bühne.

10.08.2017

Das Dorf- und Schützenfest in Bestensee hat Tradition – genauso wie die Bürgermeisterwette. Auch in diesem Jahr stellte sich Klaus-Dieter Quasdorf der Herausforderung und trug einen knappen Sieg davon.

10.08.2017
Anzeige