Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Supermarkt ausgeraubt

Eichwalde Supermarkt ausgeraubt

Schock kurz vor Ladenschluss: Ein Unbekannter hat am Mittwoch um etwa 19.20 Uhr einen Supermarkt in der Schmöckwitzer Straße in Eichwalde (Dahme-Spreewald) ausgeraubt. Er bedrohte eine Kassiererin, die ihm daraufhin den Inhalt der Kasse aushändigte. Er floh in unbekannte Richtung.

Voriger Artikel
Wolfssperma für die Tierforschung
Nächster Artikel
Umleitungen und Ausfälle bei mehreren Linien


Quelle: dpa

Eichwalde. Ein unbekannter Mann bedrohte am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr in einen Supermarkt in der Schmöckwitzer Straße in Eichwalde (Dahme-Spreewald) eine Kassiererin mit einem Gegenstand, der wie eine Waffe aussah. Er forderte sie auf, den Kasseninhalt herauszugeben, was die Verkäuferin auch tat. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Es wurde niemand verletzt. Zur Höhe des erbeuteten Geldes liegen bisher keine Erkenntnisse vor, die Polizei hat Fahndungsmaßnahen eingeleitet, die bislang allerdings nicht zum Ergreifen des Täters geführt haben. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen circa 1,80 Meter großen, etwa 100 Kilogramm schweren Mann. Er trug eine Skimaske und sprach mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können. Zeugen wenden sich telefonisch an die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter der Telefonnummer 03 55/49 37 29 40 oder an jede anderen Polizeidienststelle. Hinweise können auch via Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben übermittelt werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg