Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Tensing-Gruppe feiert Premiere
Lokales Dahme-Spreewald Tensing-Gruppe feiert Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 22.11.2015
Die jungen Tänzer, Schauspieler und Musiker zeigten ihre neueste Show in Zeuthen-Miersdorf. Quelle: Uta Schmidt
Anzeige
Zeuthen

„Bitte Ruhe im Gerichtssaal“ stand auf dem großen Schild am Eingang zur Mehrzweckhalle in Zeuthen. Damit war am Sonnabend schnell klar, worum es in der neuen Show „How to test a testament“ der Tensing-Jugendgruppe in Zeuthen-Miersdorf ging: Das Testament des verstorbenen Großvaters entzweit die Familie. Nach reichlich Streit, Schadenfreude und Gerichtsprozessen finden die Erben aber wieder zueinander und begraben ihren Konflikt.

Mehr als 400 Besucher verfolgten mit Spannung und viel Applaus das Ergebnis der einjährigen Zusammen- und Probenarbeit der 35 Schüler, Azubis und Studenten unter dem Dach des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM). „Meine Freundin Nina macht seit der 5. Klasse mit und leitet inzwischen den Chor. Deshalb bin ich seit vielen Jahren dabei“, sagte die 17-jährige Kira Tessel. Außerdem feiere die Tensing-Gruppe nach der Premiere mit ihren vielen Freunden.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 23 Jahren zeigten wieder souverän, was sie in den vergangenen Monaten als junge Schauspieler, Sänger, Musiker, Tänzer, aber auch als Regisseure, Chorleiter, Choreografen oder Autoren entwickelt, geprobt und ausgefeilt haben. Einen wichtigen Part übernehmen bei der alljährlichen Aufführung die Ton- und Lichttechniker, um dem Publikum ein rundum gelungenes Event zu garantieren. Johann Böhm managte mit acht weiteren jungen Männern die gesamte Veranstaltungstechnik. „Bei der Generalprobe am Nachmittag hat manches noch nicht geklappt. Da gab es Probleme bei der Funktechnik, die konnten wir aber beseitigen“, sagte der 17-Jährige. Er könne sich inzwischen einen Berufsweg als Veranstaltungstechniker vorstellen. Lampenfieber herrschte ebenso bei Sahra Drescher aus der Tanzgruppe. „Ich tanze schon seit fünf Jahren, weil das so viel Spaß macht. Unter den acht Mitgliedern sind inzwischen auch drei Jungs“, sagte das Mädchen. Der Zusammenhalt in der Gruppe sei großartig. Sport- und Eventmanager Marcel Kuchinke, bei dem die Fäden der jungen Künstler und Techniker zusammenlaufen, freute sich ebenso über das Ergebnis der vielen Proben: „Als wir vor einem Jahr mit der Arbeit begonnen hatten, war noch nicht klar, wie aktuell das Thema der friedlichen Konfliktbewältigung heutzutage werden würde“.

Die Aufführung sei die größte Show einer CVJM-Gruppe in Brandenburg, ergänzte der Vorsitzende des CVJM Zeuthen, Heiko Witte, stolz. Unterstützung habe es in diesem Jahr von der Gemeinde Zeuthen gegeben, die finanzielle Mittel und die Mehrzweckhalle für die Abschlussvorführung kostenlos zur Verfügung gestellt habe. Nach der Show ist bei Tensing gleich wieder vor der Show: In den folgenden Monaten können sich wie in den Vorjahren viele Jugendliche aussuchen, ob sie in der Band, im Chor, in der Theater- oder der Tanzgruppe mitmachen oder für die professionelle Licht- und Tontechnik sorgen wollen. Bei den wöchentlichen Treffs der offenen Jugendarbeit jeweils donnerstags ab 18 Uhr im Gemeindehaus kann jeder mitmachen.

Im Februar plant der CVJM Zeuthen mit Unterstützung der Gemeinde ein neues Musikevent, zu dem Jugendbands, Kinder- und Schulchöre aus der Region Berlin-Brandenburg in die Mehrzweckhalle eingeladen sind. „Bei dem Jugendmusiktreffen können sie sich einem großen Publikum vorstellen und gemeinsam musizieren. Die Idee kam uns beim Chortreffen im vergangenen Jahr in Zeuthen. Wir möchten diesmal die Veranstaltung ausschließlich auf Kinder und Jugendliche ausrichten“, so Witte.

Von Uta Schmidt

Dahme-Spreewald Benefizkonzert in der Patronatskirche - Geburtstagsständchen für guten Zweck

Martina Büttner leitet seit Jahren gleich mehrere Chöre der Eichwalder Chorgemeinschaft. Zu ihrem eigenen 50. Geburtstag veranstaltete sie in der Schulzendorfer Patronatskirche ein Benefizkonzert. Zu Gast war ihre Zwillingsschwester, die eigens aus Schweden angereist war.

22.11.2015
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. November - Einbrecher stehlen Safe, Schmuck und Münzen

Einbrecher haben am Freitagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Wildau im Landkreis Dahme-Spreewald einen erheblichen Schaden verursacht. Sie stahlen einen Safe, eine Gold- und Silbermünzensammlung sowie Schmuck. Den Hauseigentümern entstand dadurch ein Schaden von 20 000 Euro.

22.11.2015
Dahme-Spreewald Restaurierung der Patronatskirche Schulzendorf - Engel bekommen zweite Chance

Elzbieta Ebertowska, Anja Idehen und Kinga Olszewska restaurieren gegenwärtig die Triumphbogenwand in der Schulzendorfer Patronatskirche. Es ist bereits das zweite Mal, dass sich Fachleute ihrer annehmen. Einst hatte man unter konservatorischem Aspekt restauriert, jetzt kommen auch Farben ins Spiel: Ocker, Grün und Schwarz. Bis zum 5. Dezember soll alles fertig sein.

24.11.2015
Anzeige