Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Tour zu drei Orgeln

Mittenwalde Tour zu drei Orgeln

Konzerte auf drei Orgeln in Mittenwalde, Königs Wusterhausen und Zeuthen standen bei einer Tour mit den Kreiskantoren Christiane Scheetz und Christian Finke-Tange auf dem Programm. Start war in der St.-Moritz-Kirche in Mittenwalde, in der schon Paul Gerhadt wirkte.

Voriger Artikel
Kraftfahrer um ein Haar von Zug erfasst
Nächster Artikel
Verwirrende Straßen: Rettungsdienst sucht Karlshof

Christiane Scheetz und Christian Finke-Tange.

Quelle: foto: schmidt

Mittenwalde. Der Auftakt war gelungen: An die 200 Besucher erlebten am Sonntag die Premiere der neuen Konzertreihe „Orgelspaziergang“ in der St.-Moritz-Kirche von Mittenwalde. Mit der großen Resonanz bei strahlendem Sonnenschein hatten die Kantoren Christiane Scheetz und Christian Finke-Tange nicht gerechnet. „Noch vor einer Woche hatten wir kaum Anmeldungen und sogar überlegt, ob wir die Veranstaltung absagen sollen“, sagte Finke-Tange. Gemeinsam mit Kreuzkirchen-Kantorin Scheetz hatte er die Idee, die schönen Kirchen und Orgeln der Region vorzustellen. Das seien wahre Schätze, die es verdient hätten, mehr beachtet zu werden.

Pfarrer informiert über Geschichte der Kirche

„Geh aus mein Herz und suche Freud“, war nicht zufällig das Motto dieses sommerlichen „Orgelspaziergangs“, der in Mittenwalde startete. „Die Musik zu Liedern von Paul Gerhardt, das passt zu dieser Kirche“, sagte Mittenwaldes Pfarrer und Gastgeber Christoph Kurz.

Er informierte die Besucher über die Geschichte des im 13. Jahrhundert erbauten Gotteshauses, das 1480 erweitert und 2014 saniert wurde. Hier wirkte Gerhardt von 1651 bis 1658 als Propst und komponierte über 50 seiner insgesamt 139 Lieder.

Per Bus nach Königs Wusterhausen und Zeuthen

Per Bus machten sich die Musikfreunde anschließend auf den Weg in die Kreuzkirche in Königs Wusterhausen und in die Martin-Luther-Kirche in Zeuthen, wo Orgelwerke der Barockzeit und der Romantik erklangen. Begeistert lauschten die „Orgel-Spaziergänger“ und genossen Gespräche bei Kaffee und Kuchen oder am Grillstand. „Eine schöne Gelegenheit, nicht nur sehr unterschiedliche Orgelwerke zu hören, sondern auch unterschiedliche Instrumente kennenzulernen“, sagte Jürgen Wichtental aus Königs Wusterhausen.

Von Uta Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg