Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Tropenwelt und Wanderwege für Touristen
Lokales Dahme-Spreewald Tropenwelt und Wanderwege für Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 10.11.2016
2015 wurde der Rundweg durch die Wustrick und die Löptener Fenne eröffnet. Quelle: Karen Grunow
Anzeige
Groß Köris

Die schöne Jahreszeit ist vorbei – und mit ihr die Wandersaison im Schenkenländchen. Viel Zeit zum Erholen bleibt den mehr als 60 Mitgliedern des Vereins Schenkenland-Tourist, allen voran der Vorsitzenden Jutta Spigalski, in den Wintermonaten nicht.

Gastgeberverzeichnis wird aktualisiert

Schon jetzt bereitet die ehrenamtliche Cheftouristikerin den bevorstehenden Saisonauftakt im Frühjahr vor: Das Gastgeberverzeichnis muss aktualisiert werden. Es soll 2017 in einem neuem Format erscheinen. Zudem müssen Broschüren zu Ausflugszielen und Wanderrouten auf Stand gebracht sowie neue Postkarten gedruckt werden.

Jutta Spigalski, Vorsitzende des Vereins Schenkenland-Tourist. Quelle: Josefine Sack

Als Wanderwegewartin ist Spigalski regelmäßig selbst in den Wäldern unterwegs. Dreimal im Jahr kontrolliert sie mit Helfern den Zustand der 14 Wanderrouten im Schenkenländchen. Groß Köris, wo die Wegewartin ihr Büro hat, ist Ausgangspunkt gleich mehrerer Routen.

Halbjährliche Pflege der Wanderwege

Während im Frühjahr der Wildwuchs am Wegesrand zurückgeschnitten wird, überprüfen die Helfer im Herbst die Wegweiser. Immer wieder fallen diese dem Plaketten Vandalismus zum Opfer. „Neue Schilder sind bereits nachbestellt“, sagt Spigalski. Dabei darf die Wegewartin auf die Unterstützung vom Amt Schenkenländchen hoffen. Die Verwaltung unterstützt das Engagement der ehrenamtlichen Touristiker finanziell, wenn etwa Schilder oder Infotafeln erneuert werden müssen.

Jutta Spigalski zählt zu den Gründungsmitgliedern des Tourismusvereins, der im kommenden Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Neben geführten Wanderungen sind im Jubiläumsjahr auch Konzerte in der Christuskirche in Groß Köris geplant.

Wanderwege sind ein Pfund, mit dem die Amtsregion wuchern kann. Quelle: Karen Grunow

„Das Schenkenländchen punktet durch seine wald- und wasserreiche Gegend“, ist Jutta Spigalski überzeugt. Alle Wanderwege würden gut angenommen. Besonders viele Gäste bringt zudem das Tropical Islands in Brand. „Wir sind von Ostern bis Herbst gut gebucht“, sagt sie. Besonders hoch sei die Nachfrage im Sommer. Dann übersteige der Bedarf das Angebot an Unterkünften.

Trotz der positiven Bilanz will die Vereinsvorsitzende die Infrastruktur für Touristen weiter voranbringen: „Gerade beim Ausbau der Radwege gibt es noch viel zu tun.“ Und noch ein Projekt haben sich die Touristiker auf die Fahnen geschrieben: 2017 könnte zwischen dem Tropical Islands und Köthen der 15. Wanderweg im Schenkenländchen eröffnet werden.

Info: Wanderrouten nebst Karten gibt es unter www.schenkenland-tourist.de

Von Josefine Sack

In Königs Wusterhausen sollen im neuen Jahr die Kitagebühren steigen. So will es die Verwaltung, aber die Stadtverordneten machen nicht mit. Im Sozialausschuss wurde der Vorschlag fast einstimmig abgelehnt. Eltern sind erleichtert. Ob die neue Satzung nun vom Tisch ist, steht aber noch nicht fest.

13.11.2016
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 9. November - Rauchender BMW auf der A13

Polizei und Feuerwehr sind am Dienstag gegen 13.30 Uhr zu einem rauchenden BMW auf die A13 bei Bestensee gerufen worden. Vor Ort stellten sie fest, dass der Wagen nicht wie befürchtet Feuer gefangen hatte, sondern nur einen geplatzten Kühler hatte. Das Auto wurde abgeschleppt.

09.11.2016

Tragisches Unglück im Landkreis Dahme-Spreewald: Dort ist am frühen Mittwochmorgen in Golßen ein 58-jähriger Mann nach einem Unfall gestorben. Der Mann ist mit seinem Wagen gegen eine Hauswand geprallt. Eine Untersuchung hat ergeben, wie es zu dem Unglück gekommen ist

09.11.2016
Anzeige